Aktuelles

03.11.2017

Award für Buch mit Lamello-Cover

Zum erneuten Mal ging der DID (Deutsches Institut Druck)-Award an die Kösel GmbH & Co. KG aus Altusried-Krugzell.

Dieses Jahr wurde der Dienstleister für das Werk „Jubiläumsband 50 Jahre Stiftung Buchkunst“ geehrt. Unser Foto zeigt Erik Kurtz (r.), Geschäftsführer der Kösel GmbH & Co. KG, mit Dr. Paul Albert Deimel, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Druck und Medien sowie des DID. „Durch die neuartige Lamello-Covertechnik liegt das Buch perfekt in der Hand“, heißt es in der Begründung der Jury. Kösel-Geschäftsführer Erik Kurtz: „Die Idee für dieses Cover hatte ich bereits vor zehn Jahren, als ich etwas Ähnliches aus Holz gesehen habe. Wir haben seitdem immer wieder getüftelt – bis wir eine Lösung für Pappe hatten, die sich auch industriell erstellen ließ.“ Neben der Kösel GmbH & Co. KG war auch die Design-Plus GmbH aus Ostrach beteiligt, Fachbetrieb für buchbinderische Sonderfertigung und Mitglied im Unternehmens-Netzwerk Bind-Net.

Gestiftet wird der DID-Award von der Gruppe Druck-Weiterverarbeitung im DID. Dieser Wettbewerb soll besonders gelungene, innovative und kreative Lösungen der industriellen Druck-Weiterverarbeitung hervorheben und auf die vielfältigen Möglichkeiten in diesem Segment aufmerksam machen.

www.di-druck.de, www.koeselbuch.com