Aktuelles

27.11.2015

„Creatura“-Initiative verstärkt

Aktuell gewinnt die Initiative mit Oro Promotion und Touchmore sowie dem Multisense Institut neue Partner.

Somit erhält das aus Gräfe Druck, Vogt Foliendruck und Heidenreich Print bestehende Team wertvolle Verstärkung und erweitert das Themenspektrum der Druckveredelung. Darüber hinaus kommen innovative, praxiserprobte Konzepte und aktuelle Erkenntnisse aus dem Bereich des Neuromarketings und der Verhaltenspsychologie hinzu.

Gerade die multisensuale Kommunikation, die sich die „Creatura“-Initiative auf die Fahne geschrieben hat, ist auch das Leitthema von Touchmore. Olaf Hartmann (Foto), Geschäftsführer der in Remscheid ansässigen GmbH, erklärt: „Es ist wichtig, im allgemeinen digitalen Rauschen zu erkennen, dass die Zukunft des Marketings nicht rein digital sein wird. Die digitale Revolution hat die menschliche Evolution nicht überholt. Multisensorische Signale werden von Menschen nach wie vor schneller wahrgenommen, besser behalten, erzeugen mehr Glaubwürdigkeit, Wertschätzung und Kaufbereitschaft. Multisensorisch erkennbare Marken besitzen die doppelte Kundenloyalität wie ihre Konkurrenz. 75 Prozent aller multisensorisch kommunizierenden Marken gehören zu den ‚Power Brands‘. Gleichzeitig erzeugt die Entwicklung zu immer mehr Hightech das Bedürfnis nach konkreten Erlebnissen, nach ‚High Touch‘. Printprodukte spielen in diesem Trend eine wichtige Rolle, denn unser Gehirn liebt Papier.“

Diese Erkenntnis wird auch bei Oro Promotion, einer Marke von Heidenreich Print, genutzt, denn die multisensorische Wirkung von Printprodukten wird durch Interaktion weiter intensiviert. „Durch Interaktionselemente wie etwa Rubbelfelder, spezielle Faltungen oder Türchenkalender wird der Empfänger aktiv und beschäftigt sich noch intensiver mit dem Kommunikationsmedium und dadurch mit der vermittelten Botschaft“, wie Hendrik Heidenreich deutlich macht.

Das Multisense Institut steht der „Creatura“-Initiative aus wissenschaftlicher Perspektive beratend zur Seite. Die Zusammenarbeit mit den Experten soll Kreativen und Marketing-Entscheidern helfen, die kommunikative Wirkung von Veredelungen und Special Effects aus dem Blickwinkel der Wahrnehmungsforschung besser zu verstehen und zielgerichteter einzusetzen. „Damit bildet das Multisense Institut innerhalb der ‚Creatura‘-Initiative ein wichtiges Bindeglied zwischen Printbuyer und Veredelungsspezialisten“, so stellt es Rüdiger Maaß, Geschäftsführer des Fachverbands Medienproduktioner e.V. (f:mp.) und Mitbegründer der Initiative, dar.

„Creatura“ ist nach eigenen Angaben ein Kompetenz-Team aus Kommunikationsexperten und Print-Begeisterten, das sich zum Ziel gesetzt hat, die Möglichkeiten multisensualer Print-Kommuniktion zu vermitteln und Begeisterung für das Besondere zu entfachen. Gemeinsam werden Innovationen vorangetrieben und in Roadshows vorgestellt. Kreative, Designer, Medienproduktioner, Produktmanager, Werbeagenturen und Marketingabteilungen bekommen im Hinblick auf die wirkungsvolle Ausgestaltung ihrer Print-Kommunikation entsprechende Beratung.

www.creatura.de