Aktuelles

14.05.2018

„Girls‘ Day“ war „voll cool“

Am „Girls‘ Day“ bei der Diegmann Bückers Industriebuchbinderei GmbH in Anzing bei München nahmen zehn Mädchen im Alter von 13 bis 14 Jahren teil.

„Ein nützlicher, sinnvoller Tag“, „interessant, abwechslungsreich“, „voll cool“, „… hat mir eine neue Berufsmöglichkeit rüber gebracht“ – derart äußerten sich die Mädchen der Klassen 8 und 9 von Realschule und Gymnasium. Offenbar war es für die Schülerinnen ein aufregender und spannender Tag mit abwechslungsreichem Programm, den das Unternehmen unter dem Motto „Ein Tag als Medientechnologin Druckverarbeitung“ hat. Folgende Themen mit dem Fokus auf Diegmann Bückers wurden behandelt: Was sind unsere Endprodukte? Wie ist die Wertschöpfungskette im Unternehmen? Wie sieht der Arbeitsalltag aus?

Resümee von Geschäftsführerin Pia Schmid: „Positiv überrascht waren wir von der Neugierde und Offenheit der Mädels. Jungen Frauen das Berufsbild näher zu bringen, war uns eine große Freude.“ Diegmann Bückers ist ein familiengeführtes Unternehmen der Druckverarbeitung in Anzing bei München; es wird von den Geschäftsführern Thomas Diegmann und Pia Schmid sowie Prokuristin Andrea Diegmann geleitet. Was im Jahr 1960 als kleine Handwerksfirma von Benno Diegmann entstand, wurde von Thomas Diegmann zur Industriebuchbinderei fortgeführt und mit Übernahme der Bückers GmbH im Jahr 2013 vom Portfolio erweitert.

www.diegmann-bueckers.de

Einen ausführlichen Beitrag lesen Sie in bindereport 6-2018.

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: