Aktuelles

11.04.2017

„Mehr Wertschöpfung im Haus“

Bereits über 50 Stahlfolder TH/KH 82-P wurden laut Heidelberg-Konzern verkauft; eine dieser neuen Falzmaschinen ging an eine Druckerei in der Stuttgarter Region.

Das Druckhaus Waiblingen Remstal-Bote GmbH hat sich wieder für eine Kombi-Falzmaschine entschieden, unter anderem wegen des geringeren Platzbedarfs zu einer vergleichbaren Taschen-Falzmaschine. Dabei überzeugte das innovative Konzept der neuen Falzmaschinen­Generation Stahlfolder KH 82-P. Seit dem Herbst 2016 produziert das Druckhaus mit einer KH 82-P. „Mit der Leistung und der Qualität unserer vier Stahlfolder-Kombi-Falzmaschinen sind wir sehr zufrieden. Wir konnten nun unsere Kapazität weiter erhöhen, mit dem Ziel, mehr Wertschöpfung ins Haus zu holen“, bestätigt Joachim Battermann, Produktionsleiter Bogendruck (Foto, rechts, zusammen mit Maschinenbediener Pierluigi Airi). Auch die vollautomatische Stahlfolder KH 82-P verarbeitet die Bogen sowohl im Parallel- wie im Kreuzbruch-Falzwerk geschuppt. „Wir konnten die Falzmaschine von Anfang an voll in den Produktionsprozess eingliedern und den gestiegenen Bedarf besser bedienen“, teilt Battermann mit.

Inzwischen steht im Druckhaus Waiblingen die nächste Investition an – im Sommer werden eine Speedmaster XL 106-Vierfarben- und eine XL 106-Fünffarben-Druckmaschine jeweils mit Lackierwerk installiert. „Die hohe Produktivität der Druckmaschinen können wir nahtlos in die Weiterverarbeitung geben und unsere Kunden noch schneller und mit höchster Qualität beliefern“, beschreibt Battermann. Heutzutage produziert das Unternehmen im Bogendruck unter anderem hochwertige Geschäftsberichte, Kataloge und Magazine. Im Bereich Zeitungs-Rotationsdruck werden fünf Tageszeitungen, Wochenblätter, Beilagen und Magazine mit Zeitungscharakter hergestellt. Das 1839 gegründete Druckhaus ist nach wie vor ein familiengeführtes Unternehmen und beschäftigt heute über 100 Mitarbeiter.

www.dhw.de, www.heidelberg.com