Aktuelles

24.07.2019

„Stahlfolder“ feiern 70. Geburtstag

Der Heidelberg-Konzern feiert 70 Jahre Know-how in Entwicklung, Montage, Produktion und Anwendung der „Stahlfolder“-Falzmaschinen vom Standort Ludwigsburg aus.

Innerhalb der Zeitspanne dokumentiert sich der Fortschritt von der handwerklich geprägten bis zur automatisierten, digital integrierten Falzmaschine. „Mit der Erfahrung aus 70 Jahren Falzmaschinen werden wir das Portfolio in der industriellen Weiterverarbeitung im Hinblick auf die digitale Integration ausbauen“, erklärt Michael Neugart (Foto), Leiter Heidelberg Postpress. „Dabei stehen die künftigen Anforderungen der Kunden im Vordergrund, was wir mit dem Markterfolg der Falzmaschine ‚Stahlfolder TH/KH 82-P‘ beweisen.“

Im Jahr 2016 eingeführt, enthalten die „TH/KH 82-P“-Modelle patentierte Lösungen für das „geschuppte Falzen“ in industriellen Druckereien und Buchbindereien. Nach Heidelberg-Angaben ist das Modell mit über 400 installierten Anlagen die meistverkaufte automatische Kombi-Falzmaschine am Markt. Zum Jubiläum gibt es zudem eine „Anniversary Edition“ zu attraktiven Konditionen mit verkürzten Lieferzeiten, und der Konzern bietet auf Kunden abgestimmte Falztrainings an.

„Unsere Falzmaschinen werden gemäß den Kundenwünschen weiterentwickelt, und wir sehen in der Weiterverarbeitung ein großes Wachstumspotenzial. Im Fokus stehen mehr Bedienerfreundlichkeit, Vernetzung und Integration in den Workflow, um Transparenz und ständige Kontrolle zu erhalten“, bestätigt Michael Neugart. Bei den Druckmaschinen habe sich das „Push to Stop“-Konzept laut Erfahrung des Konzerns bewährt. Die Prozesse laufen digitalisiert und integriert ab, der Bediener greift nur noch bei Bedarf ein. Diese innovative Philosophie hat Heidelberg nun auf die Weiterverarbeitung übertragen. Zuletzt erlebten Kunden und Interessenten beim „Commercial Day“ im Frühjahr 2019 am Standort Wiesloch-Walldorf, wie an einer „Stahlfolder KH 82-P“ mehrere unterschiedliche Signaturen oder Jobs gleichen Formats und gleicher Falzart auf einer gemeinsamen Palette produziert wurden. Der Signaturenwechsel wurde am Bogen erkannt, alle notwendigen Maßnahmen zum Jobwechsel wurden vollautomatisch erledigt.

www.heidelberg.com

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: