Aktuelles

09.10.2020

„Stippvisite“ ins Buchbinden

Jemals schon selbstständig ein Buch gebunden oder repariert? Wenn noch nicht, dürfte dieses Einsteiger-Werk genau passen.

Anfangs entwickelte der Autor Klaus-P. Lührs Bastelprodukte wie Keramin oder Colouraplast und schrieb passgerechte Anleitungen und entsprechende Bücher. Derweil sind über 40 Bücher im Frech Verlag erschienen, die sich an Freunde des „DIY“-Trends wenden. Diesmal hat es Lührs in das Buchbinder-Handwerk geführt. Zunächst gibt der Autor zu bedenken, welche Bedeutung die Konservierung, Reparatur oder Restaurierung einnimmt. Einer Übersicht der Materialien und Werkzeuge folgt die Einführung in die Handwerkskunst. Vordergründig beschreibt er die Arbeitsschritte einer Fadenheftung und Klebebindung. Ebenso widmet er der Reparatur von Büchern ein eigenes Kapitel. Einige Verweise auf Bezugsquellen für das Zubehör sind auch zu finden. Letztlich erweist sich das Werk als „Stippvisite“ ins Buchbinden und vermittelt einen Eindruck, welchen detaillierten und kleinteiligen Aufwand das Handwerk erfordert.
Frank Baier

www.topp-kreativ.de

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: