Aktuelles

12.07.2019

Beim Verpacken sparen – per App

Mithilfe der neuen Smartphone-App „GlueCalc“ von Baumer hhs sind jetzt Klebstoff- und Kohlendioxid (CO2)-Einsparungen in der Verpackungsherstellung möglich

Mit der App „GlueCalc“ für Smartphones können Verpackungshersteller einfach und effektiv, bezogen auf den jeweiligen Auftrag, an ihren Produktionslinien ihren Klebstoffverbrauch berechnen und optimieren. Während der Kalkulation ermittelt die App signifikante Klebstoff-Einsparungen und die damit einhergehende Reduzierung der Kohlendioxid-Emissionen. „GlueCalc“wurde bei verschiedenen Kunden in der Praxis auf Herz und Nieren getestet. Auf Basis der Kalkulationen der App haben sie den Klebstoffauftrag je nach herzustellenden Verpackungen von Raupen auf Punkte umgestellt und so ihren Klebstoffverbrauch um 50 Prozent und mehr reduziert. Abhängig vom Produktionsvolumen, konnten die jährlichen Einsparungen von einigen tausend Euro bis zu mehreren zehntausend Euro erreichen. Die Kunden haben darüber hinaus beim ausführlichen Praxistest mit der App wissenschaftlich fundiert berechnet, in welchem Maße der minimierte Klebstoffverbrauch auch ihre Kohlendioxid-Emissionen verringert hat.

Diese App steht im App Store ab sofort zum kostenlosen Download für Apple- und Android-Anwender bereit. Wie viel Klebstoff und damit einhergehende Kosten sowie Kohlendioxid-Emissionen sparen wir, wenn wir Verpackungen mit Punkten statt mit Raupen verkleben? Mit „GlueCalc“ haben zum Beispiel Betriebs- oder Produktionsleiter diese Frage im Handumdrehen beantwortet. Die Zahl der Klebstoff-Raupen pro Produkt, ihre Längen und Breiten vor dem Pressen, die Zahl der pro Minute herzustellenden Produkte, die Wochenarbeitsstunden, die Klebstofftypen, die Kosten pro kg und die Währung – diese Produktionsdaten genügen. Schon kann die App die Kosten und die CO2-Emissionen für verschiedene Varianten des Klebstoffauftrags berechnen. Die Ergebnisse stellt sie auf den Smartphones der Nutzer in Form übersichtlicher Tabellen und Grafiken dar. Gleichwohl lassen sich die Kalkulationen aus der App heraus per E-Mail weiterleiten – zum Beispiel an Vorgesetzte, die damit solide Entscheidungsgrundlagen an die Hand bekommen, oder an Vertriebsmitarbeiter, die Kunden fundiert und detailliert beraten können, wie sich der Klebstoffauftrag optimieren lässt.

www.baumerhhs.com

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: