Aktuelles

24.04.2019

Besser drucken und kleben

Optimale Produktionsbedingungen in den einzelnen Prozessstufen sind garantiert, seitdem Schumacher Packaging eine Luftbefeuchtung im Werk Sonneberg einsetzt.

Die seit 1948 familiengeführte Schumacher-Packaging-Gruppe mit insgesamt 15 Werken an 13 europäischen Standorten stellt papierbasierte Verpackungen aus Well-/Vollpappe her. Mehr als 3000 Mitarbeiter produzieren individuelle Transport- und Verkaufsverpackungen, Faltschachteln und Displays auf vielfältige Weise. Derweil reicht das Spektrum von. Das Werk im thüringischen Sonneberg beschäftigt 120 Mitarbeiter und stellt vor allem offsetkaschierte Verpackungen für die Spielzeug- und Lebensmittel-Industrie her.

Offsetkaschieren stellt hohe klimatische Anforderungen an das Material sowie den Druck- und Kaschierprozess. Relative Luftfeuchte von 45 – 50 Prozent verhindert Papierverzug sowie Dimensionsveränderungen der Wellpappe und stellt die Passgenauigkeit zwischen bedruckten Papierbogen und Wellpappe beim Kaschieren sicher. Zudem kann Elektrostatik beim Drucken reduziert werden. Deshalb schützt optimale Luftfeuchte vor kostenintensiven Maschinenstopps und Ausschussware bei der Druckproduktion.

Frank Drews, Koordinator Technik: „Wichtig ist uns die Luftfeuchtigkeit, um standardisierte Bedingungen zu gewährleisten. Das fängt beim Drucken und Kaschieren an, reicht über das Stanzen, Kleben und Falten bis zum fertigen Produkt.“ Indessen wird die Luftbefeuchtung im Papierlager, im Druck und in der Weiterverarbeitung genutzt. Ein optimal kontrolliertes Raumklima hilft, Falzbrüche an Verpackungskanten zu reduzieren, sodass eine hohe Produktqualität gewährleistet wird.

Schon seit 2016 sind bei Schumacher Packaging 15 Luftbefeuchter im Einsatz und sichern auf 8000 m2 Fläche konstante Luftfeuchte. „Die verschiedenen Geräte- und Leistungsvarianten können den Gegebenheiten individuell angepasst werden. Zudem sorgen leistungsstarke Radial-Ventilatoren für eine schnelle und präzise Verteilung der Aerosole in der Luft“, erläutert Axel Neumeier, der das Werk Sonneberg zu den Luftbefeuchtungsanlagen von Condair Systems berät. Eine konstante Luftfeuchte steigert die hohe Produktqualität bei Schumacher Packaging zusätzlich. Betriebsleiter Oliver Michel verzeichnet „weniger Papierverzug, Elektrostatik und Rillbrüche. Ich bin mit der Klimaoptimierung sehr zufrieden.“ Laut Systemhersteller eine überschaubare Investition, die sich nach einigen Jahren amortisieren kann.

www.condairsystems.de/erfolgsfaktor-wasser

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: