Aktuelles

15.12.2015

Buchbinderei-Kunst im Passepartout

Material für Produkte und Objekte war ein Schwerpunkt des kürzlichen 13. Stuttgarter Buchbindertages in Nellingen.

Positiver konnte das Fazit der Buchbinder-Innung Nordbaden/Württemberg nicht ausfallen: „Eine runde Sache, ein voller Erfolg“, lautete die Meinung angesichts des guten Zuspruchs. Bertram Pelkmann von der Handwerkskammer Region Stuttgart nahm die Lossprechung der Lehrlinge vor; fünf Gesellinnen und einem Gesellen wurden die Gesellenbriefe in extra gefertigten Mappen ausgehändigt. Eine Auszeichnung und einen Buchpreis „Haute Couture für Bücher“ erhielten Jana Kahrens, Jana Rost und Hanna Seybold. Sämtliche Prüfungsstücke (Motto: „Halbpergament mit verdeckten Ecken“), die allesamt gute Resultate zeigten, wurden in einer kleinen Ausstellung fachmännisch unter die Lupe genommen. Dieter Herrmann von der Innung dankte den ausbildenden Betrieben, den Berufsschulen und dem Buchbinder-Colleg. Außerdem überreichte er im Auftrag der Handwerkskammer Region Stuttgart Andreas Schäffler eine Ehrenurkunde für dessen langjährige Tätigkeit als stellvertretender Obermeister und Obermeister in Ulm und Stuttgart.

Mehrere Spezialisten der Buchbinder-Branche hatten das Fachprogramm gestaltet. Geert van Daal (unser Foto, rechts) stellte seinen selbst entwickelten Werkzeughalter zum Handvergolden vor; die aktuelle Version seines Geräts lässt sich, exakt gesteuert, auf über 200 Grad Celsius aufheizen. Somit können nach Montage einer Gummirolle vergleichsweise einfach Goldschnitte von Hand hergestellt werden, was van Daal dem Publikum live an einigen Mustern demonstrierte. Dagmar Koch referierte anhand mitgebrachter Beispiele, wie dreidimensionale Objekte gerahmt werden können – angefangen bei der Gestaltung, gefolgt vom Zusägen des Rahmens und Bau des Kastens. Gezeigt wurden die Möglichkeiten der Ausstattung mit Passepartout, einem Sockel oder die Präsentation im separaten Kasten. Ebenso wurden konservatorische Montagetechniken angesprochen, wie man den Rahmen mit dem Kasten verbinden kann und wie man die Aufhängung anbringt.

Aicham-Larsonjuhl gilt als Begriff für Buchbinder und Bildeinrahmer. Vorgestellt wurden die neuen Bilderleisten-Sortimente und Materialien vor. Zwischenzeitlich sind Produktion und Servicecenter des Bilderrahmen-Herstellers im Krumau (Tschechien) zusammengefasst, um am Markt bestehen zu können. Kurzfristig hatte sich noch eine Ausstellerin mit „Papieren aus alle Welt“ angesagt: Elke Oppek brachte eine sehr große Auswahl aus ihrem Sortiment mit. Der Andrang an ihren Tischen zeigte die Resonanz auf außergewöhnliche Papieren, und nicht wenige Interessenten hatten sich mit Mustern eingedeckt. – Aufgrund der positiven Resonanz der Beteiligten will die Innung im Jahr 2016 einen 14. Stuttgarter Buchbindertag initiieren.

www.aicham-larsonjuhl.eu, www.geertvandaal.nl, www.oppek.de