Aktuelles

04.09.2017

Buchkunst voller Kreativität

Eine kleine Ausstellung in der Buchhandlung des Haupt Verlags am Falkenplatz in Bern (CH) bringt dem Besucher einige Werke der Gruppe „Buch und Form“ nahe.

Die Ausstellung wird vom 2. bis 22. September 2017 gezeigt. Werke von Edwin Heim, Kylin Lee Achermann, Suzanne Schmollgruber, Carine Serex Chew und Jan Peter Zimmerlich (unser Foto) sind zu sehen. „Die Gruppe ‚Buch und Form‘ experimentiert mit traditionellen und neuen Materialien für den Bucheinband und für Buchobjekte, sucht darüber hinaus nach neuen Anwendungen und verbindet Handwerk, Design und Kunst zu einer dynamischen Symbiose“, sagt Wolfgang Puissant. Der Buchrestaurator stellt die Buchbinder- und Buchkünstler-Gruppe zur Vernissage am 1. September 2017 vor. Der Eintritt zur Vernissage als auch zur Ausstellung ist frei.

Die Handwerker-Kreativ-Gruppe „Buch und Form“ besteht nunmehr seit über 20 Jahren. Schon seit 1958 war eine Buchbinder-Gruppe in der „Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft Gestaltendes Handwerk“ (SAGH) aktiv, sodass sie sich an Präsentationen beteiligen konnte, die den Wert einer anspruchsvollen Gestaltung, die im Handwerk möglich ist, einem breiten Publikum in der Öffentlichkeit vermitteln sollte. Anfangs der 1990er Jahre nannte sich die SAGH „Form Forum Schweiz“ und stiftete einen Designpreis, der 1993 der Buchbinder-Gruppe für die Gemeinschaftsarbeit „Kartogon“ verliehen wurde: kaschierte rohe Graupappen, die durch Variationen der Grundteile beliebig zusammengefügt und z.B. für Vitrinen eingesetzt werden konnten. Mit der Gründung der „Buch und Form“ 1994 spaltete sich die Gruppe von der SAGH ab.

Nahezu im dreijährigen Rhythmus werden Werke der Mitglieder auf eigenen Ausstellungen vorgestellt. Derzeit gehören folgende sieben in der Schweiz ansässige Buchbinderinnen und Buchbinder zu dieser Gruppe: Edwin Heim, Mélanie Humair, Kylin Lee Achermann, Andrea Neuenschwander, Suzanne Schmollgruber, Carine Serex Chew und Jan Peter Zimmerlich. Bislang wurden Ausstellungen an verschiedenen attraktiven Orten sowohl in der Schweiz (Dietikon, Bern, Langenthal, Zofingen, St. Gallen, Luzern, Fribourg) als auch in Deutschland (Bremen, Offenbach) gezeigt. Nach längerer Führung durch Peter Aegerter schon in der SAGH-Ära übernahm 2009/10 Edwin Heim die „Regie“ über die Gruppe. Indessen wird die „Buch und Form“ von Suzanne Schmollgruber („centro del bel libro ascona“) geleitet.

www.buchundform.ch