Aktuelles

21.01.2020

Deutschland-Geschäft ausgeweitet

Zusätzliche Hallenflächen, schnellere Anbindung, erweitertes Leistungs-Portfolio – mit dem neuen „Operations Center“ will die Austrian Post International Deutschland insbesondere das Segment Warensendungen ausweiten.

Insgesamt stehen 40 Prozent mehr Hallenfläche für die Bearbeitung von Geschäftspost, Werbesendungen (Mailings, Kataloge, Magazine), Bücher- und Warensendungen zur Verfügung. Die Postsendungen werden innerhalb Deutschlands sowie in mehr als 200 Länder weltweit verschickt.

Speziell höhenverstellbare Laderampen sowie ausreichend Platz für Wechselbrücken sollen die Sendungsabfertigung beschleunigen. Auch vereinfacht die direkte Anbindung an die Autobahn A59 die Anfahrt für die Kunden und verkürzt die Wege zu den Logistikpartner-Hubs. „Mit dem neuen ‚Operations Center‘ können wir unseren Wachstumskurs im Postmarkt Deutschlands konsequent fortsetzen“, sagt Stefan Naujoks, Geschäftsführer der Austrian Post International Deutschland GmbH. „Immer mehr Unternehmen vertrauen uns ihre Postsendungen an, weil sie unsere hohe Qualität schätzen.“ Selbst am neuen Standort verarbeitet das Extra Territorial Office of Exchange (ETOE) Auslandssendungen im Namen der Österreichischen Post AG. Dadurch ist ein Versand direkt aus Deutschland in das jeweilige Zielland mit entsprechend kürzeren Laufzeiten möglich. Zudem ist die Austrian Post International Deutschland seit 2016 Gesellschafter von Deutschlands privater Versand-Dienstleister-Allianz „P2 – Die zweite Post“.

www.austrianpost.de

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: