Aktuelles

06.10.2015

Druck+Form 2015 in Sinsheim

Obgleich die grafische Zulieferindustrie ihren Fokus auf die Drupa 2016 in Düsseldorf richtet, ignoriert sie doch nicht die Fachmesse in Deutschlands Südwesten: „Zufrieden stellend“ lautete schon zur Jahresmitte der Veranstalter-Kommentar im Hinblick auf die Ausstellerbeteiligung zur Druck+Form 2015 in Sinsheim.



Die Veranstaltung findet vom 7. bis 10. Oktober 2015 in der Halle.6 der Messe Sinsheim zum 21. Mal statt und gilt damit als älteste und einzige jährlich stattfindende Fachmesse für die grafische Industrie in Deutschland. Wiederum dürfte das Event eine bedeutende Technik-Leistungsschau im Südwesten darstellen: Während der 20. Auflage der Druck+Form kamen nach Veranstalter-Analysen 117 Aussteller und 4000 Besucher nach Sinsheim. Auch 2015 sollen praxisorientierte Lösungen, Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Druck- und Mediavorstufe, Web-to-Print, Druck- und Papierverarbeitung gezeigt werden, teilt der Messe-Veranstalter mit.

Offiziell hat der Veranstalter 115 Aussteller angekündigt – jedoch nur knapp 90 sind in der Ausstellerliste zu finden. Zahlreiche Unternehmen aus dem Print-Finishing sind angemeldet, darunter ATS Tanner, Binderflex (Herzer Interflex), Binderhaus, Dürselen, FKS Ing. Fritz Schroeder, Hagedorn, Constantin Hang, Heidelberger Druckmaschinen, Hohner Maschinenbau, Horizon, MB Bäuerle, Mehring, Wilh. Leo‘s Nachfolger, Polar-Mohr, Witt Falztechnik. Vorträge, Workshops und Podiumsdiskusionen in der „Print Factory Academy“ (zu den Themen Veredelung, Vertriebsmarketing, Digitaldruck, Netzwerken für Druckbetriebe, Energieeffizienz im Unternehmen) sollen den Nerv der Besucher treffen.

www.druckform-messe.de