Aktuelles

04.03.2019

Editionen von Papier-Talenten

Mehr als 2300 Interessenten handwerklicher Druck-Publikationen kamen zur Verkaufsmesse „Buch Druck Kunst“ nach Hamburg im Februar 2019.

Unter dem Motto „Erlesenes auf Papier“ organisierte der Hamburger Gestalter, Drucker und Verleger Klaus Raasch diese Veranstaltung zum dritten Mal wieder im Museum der Arbeit. Alleine die besondere Atmosphäre auf dem ehemaligen Fabrikgelände der „New-York Hamburger Gummi-Waaren Compagnie“ von 1871 ist wohl ein Grund für den Erfolg dieses Events. Erneut konnten die Besucher zahlreiche vertraute Gäste z.B. von der Buchbinder-Innung Hamburg und Schleswig-Holstein, von den „Meistern der Einbandkunst“ oder vom Museum Papiermühle Homburg sehen. Jedoch waren auch neue Aussteller dabei: die Original Hersbrucker Bücherwerkstätte, das Museum für Druckkunst aus Leipzig, Studierende der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle (Saale) sowie der Verleger und Herausgeber Uwe Warnke aus Berlin.

Oftmals beeindruckt wohl auch die Tatsache, dass einige Szene-Künstler wahrliche „Multi-Talente“ sind, also Illustratoren und Fotografen, Schriftsteller und Schriftsetzer, Drucker und Buchbinder gleichermaßen sind. Sowohl raumgreifende Buch-Installationen als auch extrem winzige Miniatur-Bücher, Holzschnitt-, Aquarellmalerei- oder Grafikdesign-Werke, Editionen vom sparsam gestalteten Heftchen bis zum opulent ausgestatteten Einband – gerade diese sinnlich berauschende Vielfalt von Einzelstücken und Kleinstserien prägte auch diese „Buch Druck Kunst“. Obzwar die Veranstaltung 2019 nun Geschichte ist – ein inhaltliches spannendes, klassisch gedrucktes und gebundenes Messemagazin, das jeder Besucher bekommen hat, wird für sehr nachhaltige Impressionen bleiben.

www.buchdruckkunst.com

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: