Aktuelles

23.08.2017

Eine Optik und Haptik wie Holz

Inspiriert von der Beständigkeit der Natur und der Nachfrage nach grünen Produkten, setzt die Büttenpapierfabrik Gmund am Tegernsee jetzt ein weiteres Zeichen.

Neuestes Produkt ist die „Gmund Wood“-Kollektion – mit Farbe, Glanz, Textur und einer authentische Maserung. Holz gilt als der Inbegriff von Natürlichkeit und Ökologie. Das Original stand für die Kollektion faktisch „Modell“. „Gmund Wood“ ist in den Oberflächen „Solid“ und „Veneer“ erhältlich. „Solid“ ist die Weiterentwicklung der „Savanna“-Kollektion, erinnert an Massivholz. Spürbar in die Oberfläche eingearbeitet ist eine Holzmaserung. „Veneer“ hingegen entspricht der Haptik und Optik eines Holzfurniers. Ein leicht glänzender Überzug verstärkt diesen Eindruck und schützt das Papier zusätzlich.

Seinen Einsatz findet das Produkt im Interieur-Bereich, als Verpackungsmaterial oder in der Papeterie. Robust und geschmeidig, soll die Kollektion für mehr Wärme und Natürlichkeit in der Kommunikation stehen. Momentan sind neun verschiedene Farben (von Abura über Limba bis Tindalo) erhältlich; sie tragen Namen von echten Hölzern aus der ganzen Welt und sind an deren natürliche Farbtöne angelehnt. Mit der Kollektion haben die Technologen ein Produkt erschaffen, das hinsichtlich Optik und Haptik echtem Holz sehr nahe kommt. „Gmund Wood“ vertreibt die Firma ab September 2017 exklusiv über das Fachhandelshaus Papyrus. 

www.gmund.com