Aktuelles

13.07.2016

Einkäufe ganz unter Kontrolle

Kürzlich hat das Einkaufskontor Deutscher Druckereien (EKDD), eine Initiative in genossenschaftlicher Struktur, einen neuen Aufsichtsrat gewählt.

Nunmehr besteht der EKDD-Aufsichtsrat aus Andreas Krych, Rigo Fay und Holger Hengst (siehe Foto, von links). Dies hat die Generalversammlung der Einkaufsgenossenschaft in Offenburg beschlossen. Aufsichtsrats-Vorsitzender Rigo Fay dankte dem langjährigen Aufsichtsratsmitglied Joachim Haas, der aus persönlichen Gründen nicht mehr kandidierte, für die geleistete Arbeit beim Aufbau der Initiative. Einstimmig wählten die vollständig vertretenen Mitglieder Rigo Fay, der als langjähriger Gesellschafter und Geschäftsführer einer Karlsruher Druckerei als Branchenexperte bekannt ist, und Holger Hengst, der als Vorstand und kaufmännischer Leiter von Verbundgruppen im Handel die Expertise für Organisation und Zentralregulierung einbringt, wieder. Einstimmig wurde darüber hinaus Andreas Krych neu in den Aufsichtsrat gewählt, der ebenfalls ein exzellenter Kenner der Druckindustrie in Deutschland ist, in der er seit vielen Jahren erfolgreich die Konsolidierung der Branche und deren M&A-Prozesse begleitet.

Innerhalb der vergangenen Monate hat der Einkaufsverbund das Portfolio an Produkten und Dienstleistungen noch einmal deutlich ausgebaut. „Die Erfahrungen des letzten Jahres und die EKDD-Präsentationen auf der Drupa 2016 zeigen, dass die EKDD eG über das einzige, sämtliche Bereiche der Beschaffung der Druckereien abdeckende Konzept verfügt“, legte Vorstandssprecher Bodo F. Schmischke dar. Vorstand Delphine A. Soulard stellte ergänzend fest, dass „ein so umfassendes Konzept – trotz der Vorteile für die Druck-Unternehmen im Einkauf, Prozessen und Finanzen – auch schwerer zu vermitteln ist, als der simple Ansatz, einfach die Preise zu drücken. Dafür ist es nachhaltiger und deckt die Corporate Governance-Vorschriften und Transparenz-Anforderungen ab, die immer mehr an Bedeutung gewinnen.“ Rigo Fay, Vorsitzender des Aufsichtsrats, zeigte sich überzeugt, dass sich das Konzept weiter durchsetzen wird: Demnach würde die Einkaufsgenossenschaft Interessenten den Weg zu einer deutlichen Verbesserung der Gewinnsituation ihres Unternehmens gern aufzeigen.

www.ekdd.de