Aktuelles

02.07.2019

Erlebnisreiches Branchentreffen

Die „Hardcover Days“ in Hamburg-Allermöhe waren ein kleines Jubiläum: Ihre fünfte Open house dieser Art initiierte die Firma Schmedt Ende Juni 2019.

Insgesamt mehr als 200 Fachbesucher aus der grafischen Branche, vielfach über Hamburg hinaus, nutzten die Veranstaltung für das Fachsimpeln und Diskutieren, für die Kontaktpflege ihres persönlichen Netzwerks. Sämtliche Maschinen und Systeme im repräsentativen Demo-Center von Schmedt wurden auf individuelle Wünsche der Kunden und Interessenten hin an den beiden Tagen der Open house vorgeführt. Sowohl vom Gastgeber und Veranstalter als auch von Partnern aus der Industrie wurden Lösungen, Maschinen und Systeme für die Buchherstellung gezeigt, die der Rationalisierung von Arbeitsschritten dienen. Insbesondere wurde die neue Schmedt-XS-Baureihe für das Einhängen, Pressen und Prägen von Büchern präsentiert, erweitert um Systeme für das Anbringen von Kapitalband, Lesezeichen und Vorsatzpapier. Angesichts des Einsatzes von nur wenigen Systemen der XS-Baureihe zum überschaubaren Investment von kaum über 30 000 Euro wird Kunden der Einstieg in die Hardcover-Fertigung in Kleinauflagen ermöglicht.

Gleichwohl stand bei der Veranstaltung auch die bewährte Kooperation mit Kollegen und Partnern im Mittelpunkt. Mithilfe des jetzt im Markt verfügbaren „PräziBind“-Systems auf Basis der Ribler-Technologie können umweltfreundliche Hardcover-Layflat-Klebebindungen in Kleinauflagen in nur einem Arbeitsschritt erfolgen. Weitere Partner zeigten Lackier- und Weißdruck-Effekte im Digitaldruck (Ricoh), Lösungen der Fotobuch-Fertigung (Imaging Solutions) und Buchschnitt-Bedruckung von Büchern in Kleinauflagen (S-Printer). Außerdem hat die Firma Schmedt als Vertreter des Buchbinder-Handwerks zahlreiche neue Artikel für die Restaurierung von Büchern und Grafiken im Sortiment. Der Restaurator Dr. Stanislaw Rowinski, Hauptkustos am internationalen Maritimen Museum Hamburg/Peter Tamm Sen. Stiftung, stellte dazu eine Seminarreihe vor. Interesse seitens mit Restaurierung befassten Buchbinder vorausgesetzt, ist der Experte gern bereit, Workshops zu dieser komplexen Thematik zu organisieren.

Wieder einmal Höhepunkt der „Hardcover Days“ war die Verleihung des von „bindereport“, dem Bund Deutscher Buchbinder (BDBI) und der Firma Schmedt initiierten, für die hohe Qualität im Handwerk ausgelobten „Hardcover Awards“. Bei der Bubu AG, Mönchaltorf/CH (1. Platz), der Buchbinderei Michael Birkl, Innsbruck/A (2. Platz) und der Buchbinderei Karen Begemann GmbH, Hamburg (3. Platz) hergestellte und für den Wettbewerb eingereichte Bücher wurden gekürt.

www.hardcover-days.de

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: