Aktuelles

14.03.2017

Erstmalig „grüne“ Hardcover

Bereits seit Sommer 2015 können Kunden beim Druckhaus Berlin-Mitte (DBM) verschiedene Printprodukte nach den Kriterien des „Blauen Engels“ (RAL-UZ 195) produzieren und mit dem Logo kennzeichnen lassen.

Ebenso gilt das nun für Softcover- und Hardcover-Bücher. Dass Klebstoffe und Fadenheftung ein späteres, hochwertiges Recycling nicht behindern dürfen, ist die Besonderheit hierbei. Speziell für den Bereich Hardcover-Bücher war die Suche nach geeignetem Material die Voraussetzung. Dafür mussten fünf verschiedene, zum Einsatz kommende Klebstoffe, eine zertifizierte Pappe für die Buchdeckel sowie eine das Buchcover schützende und mit dem „Blauen Engel“ kompatible Folie gefunden werden. Diese Bedingungen konnte das Team des Druckerei-Unternehmens der deutschen Hauptstadt erfüllen. Erster Auftraggeber in diesem Bereich ist das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gewesen (Foto).

Derzeitig arbeiten 65 Mitarbeiter an zwei Standorten; Offsetdruck, Weiterverarbeitung und Veredelung gehören zu den Services. Das DBM bietet klimaneutrale Druckproduktion, durch den Ausgleich mittels hochwertiger Zertifikate (Gold-Standard). Bereits seit 2002 ist das Umweltmanagement-System nach EMAS validiert und ein der ISO-Norm 9001 konformes Qualitätsmanagement installiert.

www.druckhaus-berlin-mitte.de