Aktuelles

13.11.2018

Etwas Automatisierung geht immer

Die Einstecktechnik aus den späten 1980er-Jahren wertete die Mediengruppe Jysk Fynske Medier am Standort Kolding (Dänemark) mit zusätzlichen modernen Modulen auf.

Direkt in Kolding produzieren rund 40 Mitarbeiter unter anderem vier Tageszeitungen mit Einzelauflagen von bis zu 40 000 Exemplaren. Ein weiterer Schwerpunkt sind die zahlreichen Wochentitel. Gearbeitet wird rund um die Uhr an allen Tagen des Jahres. Die Zeitungen erscheinen überwiegend als Tabloid mit 32 und mehr Seiten. Jysk Fynske Medier hat sich entschieden, einer der beiden Einstecklinien in Kolding einem Retrofit zu unterziehen. In Kolding werden zwei Einstecklinien von Ferag betrieben, eine davon überwiegend als Back-up; diese wurden bisher manuell beschickt. Inzwischen hat sich einerseits die Lohnstruktur verändert und Handarbeit damit verteuert, andererseits steht immer weniger Personal flexibel zur Verfügung. Dies ist aber Voraussetzung für den Einsatz von Hilfskräften – denn Beilagen sind ein stark schwankendes Geschäft.

Jesper Thomsen ist Leiter der Produktionstechnik. Zusammen mit Ferag konzipierte sein Team eine Automatisierungslösung, die mit der Jahrzehnte alten vorhandenen Technik kompatibel ist. Bei Jysk Fynske Medier wurde, wie Ferag es empfiehlt, zunächst eine Analyse der kompletten Technik durchgeführt. Auf dieser Basis ersetzte man bereits im Vorfeld die Verschleißteile. Ferag fand dann passende gebrauchte Multi-Disc-Komponenten – bestehend aus einer Aufwickel- und zwei Abwickel-Stationen –, die werksrevidiert und generalüberholt wurden. Sie erlaubt Jysk Fynske Medier, dass Vorprodukte oder Beilagen mit höherer Geschwindigkeit und automatisch vom Wickel der ETR-Einstecktrommel zugeführt werden.

Hiermit ist die „Rückwärts-Kompabilität“ vorhandenen Equipments gegeben und bewiesen, dass Anlagen des Schweizer Herstellers auf lange Sicht für Investitionssicherheit stehen. Bereits im Januar 2018 wurde das Multi-Disc-System installiert und ohne Beeinträchtigung der laufenden Produktion angeschlossen; seither ist in Kolding das Einstecken von drei Beilagen möglich, zwei davon ohne manuellen Eingriff. Nach Aussage von Jesper Thomsen funktioniert die Einstecklösung sehr zuverlässig und erfüllt die Erwartungen von Jysk Fynske Medier in vollem Umfang.

www.ferag.com, ww.jfmedier.dk

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: