Aktuelles

25.02.2016

Falztechnik-Portfolio ausgebaut

Zur Drupa 2016 in Düsseldorf stellt Heidelberg mit der Stahlfolder TH/KH 82-P die neuen Modelle der Falzmaschinen-Produktreihe vor.

„P“ steht für ein Plus an Leistung, Produktivität und Zuverlässigkeit, wie der Maschinenbau-Konzern mitgeteilt hat. Angesprochen sind hier industrialisierte Akzidenzdruckereien mit Hochleistungs-Maschinen der Speedmaster XL-Baureihen oder Buchbindereien mit über 40 Millionen Bogen Jahresproduktion. Nun besteht das Heidelberg-Portfolio an Falzmaschinen aus diesen Stahlfolder-Produktreihen: den preisattraktiven Ti und BH/CH (7000 – 9000 Bogen/Stunde), den flexiblen TH/KH (9000 – 12 000 Bogen/Stunde) und den industriellen TH/KH 82-P (12 000 – über 18 000 Bogen/Stunde) als Ergänzung zur TX 96.

TH/KH 82-P enthalten den PFX-Anleger der TX 96, der für eine zuverlässige Trennung der Falzbogen und für die Bogenzuführung im Schuppenstrom zur Falzmaschine sorgt. Eine höhere Produktivität von bis zu 50 Prozent wird durch eine Bogenführung erreicht, die eine geschuppte Falzproduktion durch die gesamte Falzmaschine ermöglicht. So können bei den TH/KH 82-P auch in den Falzstationen die Bogen geschuppt verarbeitet werden. Durch die geschuppte Führung lassen sich in der gleichen Zeit mehr Bogen verarbeiten, ohne die Geschwindigkeit der Maschine zu erhöhen. Damit können zum Beispiel Falzbogen im Endformat 16 Seiten A4 mit bis zu 16 000 Bogen in der Stunde hergestellt werden, bei einer Maschinen-Geschwindigkeit von nur 150 Meter in der Minute.

Nach Heidelberg-Angaben bestechen die Stahlfolder TH/KH 82-P durch Produktivität, die durch Einsatz der Palamides-„alpha 500 hd“-Auslage mit 1-Mann-Bedienung gewährleistet wird; alternativ kann ein Stangenbündler eingesetzt werden. Zusätzliche Weiterentwicklung bei den Stahlfolder TH/KH-Falzmaschinen ist ein optionales, im Falzwerk integriertes Pressmodul, das den Falz in der Falzbruchkante schärfer abpresst, was zu einer besseren Qualität und besseren Verarbeitung in nachfolgenden Falzstationen führt.

www.heidelberg.com