Aktuelles

05.06.2020

Funktionalität für Automobilität

Dieses Jahr errang ein „Human Machine Interface“ (HMI)-Konzept von Leonhard Kurz für ein automobiles Bediendisplay einen „Red Dot Award“.

Dieses Konzept erhielt die Auszeichnung im Wettbewerb Produktdesign und in der Kategorie Automotive. Das Besondere an dem Instrument-Panel ist ein fast einen Meter breites, im IMD („In-Mould-Decoration“)-Verfahren gefertigtes Einzelbild. Es zeigt ein detailreiches Oberflächen-Design, das mit Touch- und Lichtfunktionen hinterlegt ist. Das Instrument-Panel weist eine komplett geschlossene, nahtlose Oberfläche auf. Während im Automobilbereich kleinteilige Designs überwiegen, wurde für das Panel ein präsenteres, größeres, naturnahes Design namens „Fading Lines“ entwickelt. Das markante Dekor verläuft über einen sanften Gradienten zu einer hochglänzenden „Black-Piano-Dead-Front“-Oberfläche. Die fließenden Übergänge geben Fading Lines eine dynamische Anmutung. Die Bauteil-Geometrie weist auch eine spezielle Charakteristik auf. Der Displaybereich des Bauteils geht organisch geschwungen in die Bedienoberfläche über. Der Bedienbereich wird dadurch betont, wobei die geschwungene Geometrie als haptische Bedienhilfe fungiert.

Zentrales Bedienelement des Panels ist ein Touchscreen mit Multi-Touch-Funktion und Touch-Buttons. Daneben enthält das Panel ein Touch-Bedienfeld, das ein atmosphärisches Ambientelicht zeigt. Dieses Bedienfeld ist nur bei Hinterleuchtung sichtbar; bei deaktivierter Beleuchtung zeigt sich eine blickdicht geschlossene Oberfläche. Die vielfältigen Funktionen werden über mehrere Sensoren gesteuert, die in diversen Verfahren in das Panel integriert wurden. Das differenzierte Oberflächen-Design des Panels mit einer Länge von fast einem Meter wurde als Einzelbild per „In-Mould-Decoration“ (IMD) während des Spritzgusses realisiert; im selben Spritzvorgang wurde der Sensor für das Multi-Touch-Feld rückseitig per „In-Mould-Labeling“ (IML) integriert. Zusätzlich wurde das Panel unterhalb des Displays mit einem Näherungs-Sensor ausgestattet, der per Laminierung appliziert wurde. Der Sensor für das lichtsteuernde Touch-Bedienfeld wurde per „Functional Foil Bonding“ (FFB) integriert. Dieses von Leonhard Kurz zum Patent angemeldete Verfahren erlaubt die vollmechanische und kosteneffiziente Integration von Sensoren in Bauteile aus Kunststoff. Jegliche Bausteine des HMI-Konzepts wurden innerhalb der Kurz-Gruppe entwickelt.

www.kurz.de

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: