Aktuelles

02.02.2017

Gebündelte Kompetenz

Mehrere grafische Erzeugnisse erfordern keine Verpackung, sondern müssen passgerecht und schonend gebündelt werden.

Jahrzehnte lang ist Busch bekannt für solche zuverlässigen und langlebigen Maschinen. Mit dem Produktspektrum von Tischbündelgeräten über Zuführbündler bis hin zu Mehrfachbündlern bedient die deutsche Qualitätsmarke Firmen mit kleinem und großem Bedarf. Angaben des Unternehmens zufolge, banderolieren bis heute mehr als 8000 Busch-Tischbündler verschiedene Produkte weltweit.

2017 feiert das Unternehmen Gerhard Busch in Seevetal bei Hamburg den 30. Geburtstag seiner Tischbündler. Erst im Vorjahr präsentierte der traditionsreiche Maschinenhersteller das neueste Mitglied dieser Produktfamilie: den perfektionierten TB 26, der mit modernem Facelift und neuen Funktionsoptimierungen überzeugt und das altbekannte Modell TB 24 ablöst. „Unsere Kunden lieben den alten TB 24. Sobald wir ihnen den bedienerfreundlichen und produktivitätssteigernden TB 26 vorführen, sind sie sofort begeistert und überzeugt“, stellt Geschäftsführer und Vertriebsleiter Ekkehardt Busch erfreut fest.

Entsprechend Ausschlag gebende Vorteile des TB 26 gegenüber dem TB 24 sind laut Busch: eine um 20 Prozent erhöhte Maschinenleistung; eine erweiterte Bündelbreite von 240 auf 260 mm; leicht verstellbare seitliche und hintere Anschläge; kinderleichter Rollenwechsel; bedienerfreundliche, werkzeuglose Maschineneinstellung (z.B. Banderolenspannung, Schlaufengröße und Bündelbreite); komplett wartungsfrei, ohne Schmierstellen; Fenster und LED-Beleuchtung für einfache Rollenkontrolle.

Für den größeren Bedarf bietet Busch ebenfalls eine ausgereifte Lösung. Burkhardt Busch, Geschäftsführer Produktion und Entwicklung, erklärt: „Der optimierte Zuführbündler ZFB 32/75 ermöglicht die vollautomatische Bündelung von Produktstapeln und beschleunigt den Produktionsprozess dadurch erheblich.“ Dieser mobile Bündelautomat (unser Foto) wird vielfach an Schneide- oder Falzmaschinen angeschlossen. Dabei kann der Kunde passend zu seiner Installationsanordnung zwischen Rechts- und Linksauslage wählen. Der Zuführschieber führt das Bündelgut automatisch in die Bündelstation, wo der Stapel pneumatisch gepresst und mit 30 mm breitem Band banderoliert wird. Produkteigenschaften und Maschinenparameter werden komfortabel und anwenderfreundlich über den vergrößerten Touchscreen gesteuert. Die elektronische Erkennung des Bandendes, der automatische Bandeinzug sowie leichtes Einfädeln des Bandes ermöglichen einen noch schnelleren Banderolenwechsel. Das spart Zeit und trägt ebenfalls zur Effizienzsteigerung bei.

Zudem ist auch das Bündelmaterial beim Maschinenhersteller erhältlich. Alle Busch-Systeme arbeiten mit transparenter Polypropylen-Folie sowie mit braunem und weißem Kraftpapier, das einseitig mit Polyethylen beschichtet ist. Hiermit werden laut Busch perfekte Bündelergebnisse erzielt.

www.buschgraph.de