Aktuelles

28.04.2017

Hochwertige Kaschierung

Dank neuer Thermokaschier-Folien aus dem Fachhandelshaus Wilh. Leo’s Nachf. dürften Probleme der Verbundhaftung auf Digitaldruck-Bogen nun Geschichte sein.

„Regelmäßig werden wir mit Herausforderungen unserer Kunden bei der Druckveredelung konfrontiert“, erzählt Jochen Fürchtenicht, Geschäftsführer der Wilhelm Leo’s Nachfolger GmbH. „Häufiger macht ihnen die Verarbeitung von Folien bei der Thermokaschierung von Digitaldrucken zu schaffen.“ Inzwischen scheinen Probleme der Verbundhaftung auf unterschiedlichen Digitaldruck-Papieren durch Verwendung der Thermokaschier-Folien „4films Digital+“ ausgeräumt.

Derzeit werden die Folien – „Ultimate Anti Scratch“(kratzfest), „Ultimate Fluffy“ (Samteffekt), „Ultimate Digital+ Gloss“ (Glanzoptik) und „Ultimate Digital+ Matt“ (Mattoptik) – in vier Varianten angeboten. Jedoch das eigentliche „Geheimnis“ der Verbundhaftung ist wohl, dass die Polypropylen-Folien anstatt mit EVA-Klebstoff mit Polyolefin-Harz haften. Bequem können die Folien auf bedrucktes Papier, synthetisches Papier und Kunststoff-Folie kaschiert werden. Weil die „4films Digital+“-Folie keine lösungsmittelhaltigen Klebstoffe erfordert, wird der Farbeindruck der Druckfarbe nach der Laminierung nicht verändert. Außerdem ist der Maschinenbediener keinen gesundheitlichen Gefahren ausgesetzt. Aufgrund besserer Verbundhaftung als mit lösungsmittelhaltigen Klebstoffen ist laut Hersteller eine durchgängig glatte Oberfläche das Resultat.

Zudem ist kein Aufbringen einer Klebstoffschicht nötig, sodass einfaches Handling und kürzere Betriebszeiten damit verbunden sind. Weil die Folie auf bedrucktes Papier durch Thermo-Pressverfahren kaschiert werden kann, ist auch der Einsatz auf konventionellen Anlagen für die Nasskaschierung möglich. „4films Digital+“-Folie ist für UV-Spot-Lackierungen sowie für (Heiß- und Kalt-) Folientransfer sehr gut geeignet, wobei für Folienprägungen Vortests mit speziell abgestimmten Prägefolientypen empfohlen werden.

Hierbei erweist sich Wilh. Leo’s Nachf. als zuverlässiger Partner, der auch Materialtests auf Systemen des Kunden anbietet. „Materialien bilden den Großteil unseres Sortiments“, erläutert Geschäftsführer Jochen Fürchtenicht. „Geliefert wird Material gewöhnlich binnen 24 Stunden, sofern die Bestellung bis 16 Uhr werktags bei uns eingeht.“ Darüber hinaus hat das Fachhandelshaus unterschiedliche Thermokaschiergeräte und Rollenlaminatoren im Portfolio.

Wilhelm Leo’s Nachfolger ist spezialisiert auf Materialien sowie Maschinen und Systeme für die Druckveredelung und Druckverarbeitung. Mittlerweile werden 23 Mitarbeiter an den Standorten Unterensingen/Stuttgart, Vellmar/Kassel und Karlsfeld/München beschäftigt. „Unsere Mitarbeiter sind seit durchschnittlich zehn Jahren dabei“, hebt der Geschäftsführer die fachliche Kompetenz seines Teams hervor. Sämtliche Artikel sind im ständig aktuellen Onlineshop verfügbar, persönliche Beratung und Betreuung der Kunden gehört zu den Prinzipien.

www.4-films.com, www.leos-nachfolger.de