Aktuelles

16.03.2018

Home Office ist öfters Alltag

Aktuell lassen vier von zehn Arbeitgebern ihre Mitarbeiter ganz oder teilweise von zu Hause arbeiten, verweist der Digitalwirtschafts-Verband Bitkom auf eine repräsentative Umfrage.

Gegner meinen, dass Home Office nicht für alle Mitarbeiter möglich sei, niemand ungleich behandelt werden dürfe, dass ohne direkten Austausch mit Kollegen die Produktivität sinke, dass Home Office nicht vorgesehen sei, dass der Arbeitsschutz dagegen spräche, oder dass die Arbeitszeit so nicht kontrolliert werden könnte. „Allerdings stehen der selbstbestimmten Arbeitszeit gesetzliche Hürden wie der zu starre Acht-Stunden-Arbeitstag und die elfstündige Mindestruhezeit entgegen“, kritisiert Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder (Foto). Diese antiquierte Regel gelte es zu ändern.

www.bitkom.org