Aktuelles

23.11.2017

Höhere Kapazität, sicheres Backup

Das Internet-Druckhaus Onlineprinters mit Hauptsitz in Neustadt a. d. Aisch setzt seit ein paar Monaten als Backup-Lösung einen neuen Sammelhefter ein.

Das aus einem regionalen Druckhaus entstandene E-Commerce-Unternehmen – in Deutschland bekannt als diedruckerei.de – ist auf die Herstellung von zahlreichen Standard-Drucksachen spezialisiert. Gegründet wurde der Druckerei-Webshop im Jahr 2004 mit der Idee, individuelle Printprodukte zu einem günstigen Preis zu verkaufen. Ermöglicht wird dies im so genannten Sammeldruck-Verfahren: Auf einem Druckbogen werden verschiedene Kundenaufträge gemeinsam produziert, was Papier und Zeit spart und die Umwelt schont. Onlineprinters offeriert über 1500 Print- und Werbeprodukte – und produziert vorwiegend im Business-to-Business-Bereich. „Unsere Kunden bestellen ausschließlich online. Die Aufträge werden inhouse produziert und weiter verarbeitet“, erläutert Armin Wondrak, Werksleiter Mehrblattproduktion am Hauptsitz in Neustadt nahe Nürnberg. Mit inzwischen 163 Offsetdruckwerken gilt die Onlineprinters-Gruppe heute als größte europäische Druckerei im Druckbogen-Format 3b.

Mehrere kleinere Druckereien befinden sich unter den Kunden, die sich selbst auf bestimmte Formate spezialisiert haben. Um ihren Kunden auch weiterhin Standardprodukte wie Flyer und Broschüren anbieten zu können, kaufen sie diese bei Onlineprinters zu oder ergänzen ihr Sortiment zum Beispiel durch großformatige Drucksachen wie Planen und Flaggen, die der Online-Dienstleister ebenfalls fertigt. Mit der Investition in einen neuen Primera MC (unsere Aufnahme zeigt Onlineprinters-Werksleiter Armin Wondrak, r., und Frank Skorna, Gebietsverkaufsleiter Müller Martini) erhöht Onlineprinters die Kapazität im Bereich Sammelheftung und sorgt zugleich für ein sicheres Backup für die bisherigen Sammelhefter – einen ebenfalls von Müller Martini und einen von Heidelberg.

Für den Primera MC entschied man sich nach umfangreicher Evaluation, in die ein Team aus praxiserfahrenen Fachleuten involviert war. Hierbei überzeugte der Sammelhefter laut Armin Wondrak in drei wichtigen Punkten: bewährte, solide Technik; ausgezeichnete Referenzen, vor allem bezüglich niedriger Stillstandszeiten und hoher Auslastung; unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis. „Wir können Produkte nun noch effizienter und zuverlässiger herstellen. Das ist ein großer Vorteil, da wir immer mehr Printprodukte, gerade zum Beispiel Broschüren, ‚on demand‘ und in kurzer Zeit bereit stellen müssen“, erklärt Wondrak. „Dank der sehr kurzen Umrüst- und Durchlaufzeiten produzieren wir nun noch schneller.“

www.diedruckerei.de, www.mullermartini.com