Aktuelles

26.05.2016

Hybrides hat Zukunft

Anlässlich der Drupa 2016 wird Müller Martini demonstrieren, wie heute variable Magazine und Bücher mit Offset- und Digitaldruck-Elementen entstehen.

Das Drucken von Magazinen und Büchern im Offset- und Digitaldruck ist das eine – das effiziente Finishing von hybriden Printprodukten jedoch das andere. Wie ein intelligenter Workflow bei der Weiterverarbeitung von Bogen aus beiden Druckverfahren in der täglichen Praxis funktioniert, demonstriert Müller Martini mit dem Drupa-Leitmotiv „Finishing 4.0“ unter den Schlagworten smarte Automatisierung und Touchless Workflow. Auf insgesamt neun miteinander vernetzten Systemen stellt das Unternehmen täglich über 20 diverse Druckprodukte in hundertfacher Ausführung „live“ her.

Um hybride Printprodukte zu ermöglichen, müssen die Systeme der Weiterverarbeitung natürlich „digital-ready“ sein. Diesen Anspruch erfüllen Anlagen von Müller Martini seit mehreren Jahren. Anlässlich der Drupa 2016 werden in allen Bereichen (Sammelhefter, Klebebinder, Fadenheftmaschinen, Buchlinien) zahlreiche Weiter- und Neuentwicklungen präsentiert. Das Unternehmen stellt eine neue Lösung für den Drei-Seiten-Beschnitt von Softcover-Büchern in Kleinstauflagen vor.

Eines der komplexen hybriden Printprodukte auf dem Messestand ist ein zweisprachiges „Bordmagazin“, das sequenziell in vierfacher Ausführung und in unterschiedlichen Seitenzahlen im A4-Format auf dem Sammelhefter Presto II Digital gefertigt wird. Weil sich hybride Printprodukte nicht auf die Sammelheftung beschränken, sondern – insbesondere im B2B-Bereich mit hochwertigen individualisierten Geschäftsberichten oder Schulunterlagen – auch im Softcover-Bereich an Bedeutung gewinnen, zeigt Müller Martini entsprechende Klebebinde-Lösungen. So wird beispielsweise ein digital gedruckter Buchblock über die Sigma Line produziert und über den Buchblock-Anleger dem auf der Drupa 2016 neu in einer digitalen Version präsentierten Klebebinder Alegro (siehe Foto) zugeführt. Komplettiert wird das hybride Softcover mit über die Zusammentragmaschine zugeführten Offsetdruck-Bogen.

Darüber hinaus ist Müller Martini auf zwei Drupa-Partnerständen von Digitaldruck-Maschinenherstellern vertreten, auf denen „live“ mehrere Messeprodukte der Partner geheftet werden. Sowohl bei Canon Océ als auch bei Xerox sind zwei identisch konfigurierte Sammelhefter Presto II Digital mit Abrollung, Querschneider (von Hunkeler) und Taschenfalzwerk (von Heidelberg) im Einsatz.

Halle 2, Stand A49

www.mullermartini.com