Aktuelles

20.02.2018

Immer in Bestform mit „reFit“

Bereits seit einigen Monaten steht das neue Label „reFit“ für geprüfte Qualität einer Gebrauchtmaschine von Steuber.

Damit signalisiert das Systemhaus Heinrich Steuber GmbH + Co. aus Mönchengladbach, dass an einer Maschine alle Verschleißteile gegen Original-Ersatzteile ausgetauscht worden sind. Steuber gibt auf eine werkstattüberholte „reFit“-Anlage sechs Monate Gewährleistung, die Käufer auf Wunsch noch aufstocken können. Steuber hatte das neue Label zum Jahresende 2017 eingeführt, um Gebrauchtmaschinen-Kunden Orientierung und Sicherheit im Kaufprozess zu bieten. Seitdem haben mehrere „reFit“-Anlagen ihren zweiten Lebenszyklus in der Praxis angetreten. Beispielsweise gingen an die Buchbinderei Schirk Medien in Hamminkeln zwei „reFit“-Falzmaschinen, davon eine MBO K 76, Baujahr 2002 (Foto). Betriebsleiter Tim Kamper: „Die MBO-Anlagen sind für uns eine hervorragende Investition. Sie laufen zuverlässig und unterstützen uns bei unserer Philosophie, Spitzenqualität termingerecht zu liefern.“

Pluspunkte der ‚reFit‘-Anlagen sind Steuber-Angaben zufolge geprüfte Qualität, Original-Ersatzteile und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Käufer können die Mechanik und Elektrik seiner Anlage bei Steuber in Mönchengladbach testen und einen aussagekräftigen Probelauf fahren – inklusive Dokumentation. Ebenfalls möglich ist die Schulung des Personals – auch inhouse. Dazu kommt die umfassende Beratung und Begleitung beim Kauf. Von der Konzeption und Standortplanung über die Demontage der alten Anlage bis zur Installation haben Kunden es bei Steuber mit Experten zu tun. Genau das macht für viele Druckereibetriebe den Unterschied.

www.schirk-medien.de, www.steuber.net

Einen ausführlichen Beitrag lesen Sie in bindereport 3-2018.