Aktuelles

02.06.2020

Innovative Tools als Pluspunkt

Mitarbeiter sehen Innovationen wie Künstliche Intelligenz und Robotik als Bereicherung, vermissen in ihren Unternehmen jedoch eine Strategie für deren Einführung.

Gemäß der aktuellen Ricoh-Studie „Future of Work“ meinen 54 Prozent der Mitarbeitenden, dass ihre Chefs wohl neue Technologien nutzen werden, um die Situation am Arbeitsplatz zu verbessern. Allein 28 Prozent der Beschäftigten machen sich aber wiederum Sorgen, dass sie durch den Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI) oder Robotik am Arbeitsplatz ersetzt werden. Die auf der Befragung von 3000 Beschäftigten in Europa basierende Studie untersucht, warum Unternehmen, die auch in Zukunft erfolgreich sein möchten, neue Technologien, Kollaboration und Nachhaltigkeit in den Fokus rücken sollten.

Positive Nachricht für die Arbeitgeber: Nahezu drei Viertel (72 Prozent) der Beschäftigten geben an, dass sie mehr zur Leistung und zum Erfolg ihrer Organisation beitragen möchten. Durch innovative Technologien können zeitintensive Aufgaben von Maschinen erledigt werden, und die Beschäftigten können sich mehr auf strategisch relevante, wertschöpfende Aufgaben konzentrieren. Zudem erwarten 78 Prozent der Büro-Angestellten, dass ihr Unternehmen Tools bereitstellt, wodurch sie unabhängig vom Arbeitsort enger mit ihren Kolleginnen und Kollegen arbeiten können und die mehr Flexibilität sowie einen besseren Wissenstransfer erlauben.

Da sich durch neue Technologien die Arbeitsweisen rasant ändern, ist es wichtig, dass Unternehmen die Tools und das Training bereitstellen, um das Beste aus den Beschäftigten herauszuholen. 69 Prozent der Beschäftigten in Europa glauben derzeit, dass an den besten Arbeitsplätzen in digitale Technologien für die Weiterbildung der Belegschaft investiert wird. 60 Prozent der Mitarbeitenden vertrauen darauf, dass ihr Unternehmen in Technologien investieren wird, die die Anforderungen an die Arbeitsplätze der Zukunft erfüllen. Dies unterstreicht, wie sehr sich die Einstellung gegenüber Technologien am Arbeitsplatz in den letzten Jahren gewandelt hat.

Jedoch berichteten nur 38 Prozent der Beschäftigten, dass ihr Unternehmen über eine Strategie für die Integration von Technologien wie KI und Robotik am Arbeitsplatz verfügt, die ihnen gegenüber auch offenbart wurde. Das zeigt die Bedeutung von Kommunikation und Trainings, um das Mitarbeiter-Engagement zu verbessern und die Loyalität gegenüber dem Arbeitgeber zu fördern.

www.ricoh.de/einblicke

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: