Aktuelles

06.05.2016

Innovatives Einstecken

Ferag kommt mit erweiterten und in zahlreichen Details verbesserten Einstecksystemen auf die in Düsseldorf stattfindende Drupa 2016.

„Leistung, Fortschritt, Nutzen“: Unter diesem Motto erwarten den Drupa-Besucher „Live“-Präsentationen auf zwei kompletten Anlagen. Easysert-Technik lässt sich per Rollstream oder Flystream mit bis zu 40 Anlegern verbinden. Infolge seiner Vielseitigkeit und Flexibilität gilt das bei Zeitungsverlagen und Direct-Mailern bewährte System als beliebte Maschine der Ferag-Einstecktrommel-Familie. Deswegen möchte das Unternehmen aus dem Zürcher Oberland eine Weltneuheit für die Easysert-Technik auf der Fachmesse enthüllen.

Ebenso ist die „One 2 Out“-Linie (siehe Foto) eine Innovation: Diese modular ausbaubare Anlage versteht sich als Sammelprozess für Werbematerialien, die per Looping aus zwei unterschiedlichen Produktionssträngen zusammengeführt werden. Spezialität ist die Beilagen-in-Beilagen-Verarbeitung für Werbeprospekte. Eine der hinzugefügten Beilagen wird zu einem Umschlag gefalzt, in den dann die anderen eingesteckt werden. Damit möchte Ferag optimale Lösungen für das Einstecken von Beilagen im Zeitungsdruck, die Beilagen-in-Beilagen-Verarbeitung oder das Konfektionieren von Anzeigenblättern im Direktvertrieb anbieten.

Beiden Anlagen ist die Ferag-Software Navigator gemein, die sich je nach Kundenwunsch anpassen und erweitern lässt. Deren Tool Optimizer ermittelt auf Basis der Produktionsdaten und anderer vorher zu definierenden Angaben die jeweils optimalen Parameter zum Betreiben und Belegen der Anlage. Parallel dazu prognostiziert die Applikation präzise die Anzahl der auftretenden Beilagenwechsel und die voraussichtliche Produktionszeit. Ferag-Kunden können so die logistische Effizienz des Gesamtprozesses signifikant steigern.

Halle 15, Stand D25


www.ferag.com