Aktuelles

13.07.2020

Intelligente Automation

Der Schweizer Schneidsystem-Hersteller Zünd und die französische Software-Schmiede Caldera stellen das Programm „PrimeCenter“ für die Druckvorstufe vor.

Als Steuerzentrale für die Erstellung von Druck- und Schnittdaten sorgt die Software für einen effizienten Workflow. „PrimeCenter“ vereinfacht die Datenaufbereitung und Datenausgabe und ermöglicht dem Nutzer, seinen Workflow zwischen Design, Druck und Zuschnitt individuell und bedarfsgerecht zu automatisieren. Das Workflow-Management wird heute komplexer, die Koordination interner Produktionsprozesse aufwändiger. Immer öfter werden Webshops als zusätzlicher Vertriebskanal integriert. Konsequenz sind mehr Aufträge mit kleineren Losgrößen. Das bedingt produktionsseitig eine hoch flexible und einfach zu handhabende Datenvorbereitung. Die neue Software „PrimeCenter“ setzt genau auf dieser Entwicklung auf.

Praktisch ist das Handling: Der Anwender erstellt aus seiner Grafik in wenigen Schritten eine vollständig gelayoutete Druck- und/oder Schnittdatei. Ganz gleich, ob der Anwender die Settings manuell vornimmt oder ob er dies komplett automatisieren möchte; „PrimeCenter“ bietet dem Anwender die  Freiheit, seinen Workflow so bedarfsgerecht für die Druckvorstufe so zu automatisieren, wie es für ihn Sinn macht. „PrimeCenter“ ist in den Versionen „Basic“, „Pro“ und „Max“ erhältlich und erlaubt dem Nutzer, seinen Automatisierungsgrad jederzeit neuen Anforderungen anzupassen zu können. Dank seiner offenen Schnittstellen kann die Software PDFs an jedes beliebige RIP und an die meisten Ausgabegeräte ausgeben.

www.zund.com

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: