Aktuelles

22.07.2019

Junge Analytikerin geehrt

Sonia Ben Hedia (30) erhielt den „Drupa-Preis 2019“ für ihre Dissertation „Gemination and degemination in English affixation: Investigating the interplay between Morphology, Phonology und Phonetics“.

In ihrer an der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf verfassten Doktorarbeit untersucht die Sprachwissenschaftlerin u.a. mithilfe der Phonetik, wie affigierte Wörter im Gehirn verarbeitet und gespeichert werden. Solche Wörter besitzen ein „Affix“, eine Bedeutungseinheit wie un- oder in-, wie sie zur Bildung der Wörter „unnatürlich“ oder „intolerant“ benötigt werden. Die Preisträgerin schließt mit ihrer empirischen Forschung eine Wissenslücke in der Linguistik und schafft damit Raum für weitere Grundlagen-Forschung.

Ausgelobt und gestiftet wird der mit 6000 Euro dotierte „Drupa-Preis“alljährlich von der Messe Düsseldorf – für eine an der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf erbrachte außergewöhnliche geisteswissenschaftliche Leistung. Sonia Ben Hedia habe, zitierte Rainer Hundsdörfer, Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Druckmaschinen AG, in seiner Festrede aus dem wissenschaftlichen Gutachten, einen bedeutenden Beitrag geleistet: „Selbst schwierige statistische Verfahren werden gut erklärt, was es auch nicht eingeweihten Lesern leichtmacht, die in der Arbeit angewandten komplexen analytischen Verfahren nachzuvollziehen. Zusammenfassend ist dies eine herausragende Dissertation, die die höchste Note verdient.“

Sonia Ben Hedia wurde 1988 in Kreuztal im Regierungsbezirk Arnsberg geboren und studierte nach dem Abitur 2008 an der Universität Siegen Englisch und Geschichte auf Lehramt an Gymnasien und Gesamthochschulen. Mit erfolgreich absolvierter erster Staatsprüfung wechselte sie 2014 zum Promotionsstudium an die Philosophische Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Ihre Dissertation beendete sie 2018 nach erfolgreicher Disputation mit der Gesamtbewertung „summa cum laude“. Derzeit ist Sonia Ben Hedia wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

www.drupa.de

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: