Aktuelles

08.05.2018

Klebstoff-Hersteller akquiriert

Kürzlich übernahm das Unternehmen Follmann mit Hauptsitz in Minden den Klebstoff-Hersteller Sealock im britischen Andover.

Sealock entwickelt, produziert und vertreibt Schmelz-Klebstoffe und wässrige Klebstoffe für den Verpackungsbereich, z.B. PSA-Hotmelts. Dr. Henrik Follmann, Gesellschafter der Follmann-Chemie-Gruppe, sieht für den deutschen Markt erhebliches Potenzial, weil das britische Unternehmen hierzulande bislang nicht aktiv ist. Sealock wird geleitet von Chris Young, dem Sohn des Firmengründers John Young, von Finanzdirektor Rob Ladd sowie Dr. Thomas Damerau, Geschäftsführer der Follmann-Chemie-Gruppe. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 20 Mitarbeiter und erzielt rund sechs Millionen Euro Umsatz im Jahr. Sealock hat eine Tochtergesellschaft in Polen und hält Minderheitsbeteiligungen an Sealock in Frankreich sowie Intermelt ZAO in Russland. - Unsere Aufnahme zeigt (v.l.) Dr. Henrik Follmann, John Young, Dr. Thomas Damerau und Chris Young.

www.follmann.com

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: