Aktuelles

11.12.2018

Komplette Softcover-Fertigung

Infolge der Inbetriebnahme eines Klebebinders baute das Medienhaus Plump aus dem südöstlich von Bonn gelegenen Rheinbreitbach den Softcover-Bereich zur Komplettlinie aus und steuerte Quantität und Qualität höher.

Hierbei bildete das Baukasten-System der Müller Martini-Anlagen die Basis, um die Kaufoption „step by step“ zu verfolgen. Nachdem sich die Auftragslage beim 2015 installierten „Pantera“ positiv entwickelte, erwarb Bernd Plump, Geschäftsführer des Unternehmens, 2017 eine Zusammentragmaschine 3692 mit „Asir 3“ und komplettierte im aktuellen Jahr die Softcover-Strecke mit einem Dreischneider „Granit“ und einem Kreuzleger „Uno“. Dank der Investition in eine komplette Softcover-Strecke steigerte das Medienhaus Plump die Produktivität um mindestens 20 Prozent.

Betriebsleiter Serdal Ördek: „Mit der erweiterten Konfiguration können wir nun auch größere Auflagen problemlos inhouse bewältigen.“ Die durchschnittlichen Auflagen im Softcover-Segment bewegen sich bei dem auf Fachbücher in den Bereichen Bildung, IT, Jurisprudenz und Musik spezialisierten Unternehmen bei 2000 bis 3000 Exemplaren. Die erfolgreichen Upgrades in der Klebebindung veranlassen das Medienhaus Plump mit seinen 65 Mitarbeitern auch zu einer Investition in der Sammelheftung. Somit soll der seit 2008 betriebene „Presto E90“ bald durch einen „Presto II“ ersetzt werden. Weil dieser ebenfalls über die Bogenarten-Kontrolle „Asir 3“ sowie eine Schnittstelle für die JDF/JMF-Anbindung verfügt, erwartet das Unternehmen auch in der Sammelheftung positive Auswirkungen auf die Rüstzeit und die Produktqualität.

www.mhp-print.de, www.mullermartini.com

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: