Aktuelles

17.07.2019

Kooperation mit Google Books

Demnächst wird in Zusammenarbeit mit Google Books und anderen Bibliotheken bei der Zentralbibliothek Zürich eine Viertelmillion Bände digitalisiert.

Die Digitalisierungsbestrebungen der Zentralbibliothek Zürich sind ein wichtiger Bestandteil der langfristigen Strategie zur Sicherung der eigenen Bestände: Mit Etablierung der beiden Internet-Plattformen „e-manuscripta.ch“ und „e-rara.ch“ konnten bereits erste Ergebnisse erzielt werden. Zudem wurden dank des großen Engagements des Lotteriefonds weitere wertvolle Bestände der Spezialsammlungen digitalisiert und auf die beiden Plattformen hochgeladen. Die zur Verfügung stehenden Mittel reichen für die Digitalisierung vieler weiterer Bestände der ZB aber nicht aus.

Deswegen wird nun gemeinsam mit anderen Bibliotheken eine Zusammenarbeit mit Google Books eingegangen. Für die ZB Zürich bedeutet dies, dass bis zum Jahr 2022 ungefähr 70 000 Medien digitalisiert und für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Google übernimmt die Kosten für die Digitalisierung mit dem Ziel, so viele Texte des 18. und 19. Jahrhunderts wie möglich u.a. auch der internationalen Forschung online zugänglich zu machen. Die Digitalisate stehen den Benutzenden nachher auf Google Books, aber auch in den bibliothekseigenen Katalogen und Portalen zur Verfügung.

www.zb.uzh.ch

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: