Aktuelles

13.06.2016

Leistung mit Mehrwert

Color Druck Solutions GmbH in Leimen ist heute ein Teil der 400 Mitarbeiter zählenden Print Media Group (PMG).

Dadurch gehört das 90 Mitarbeiter zählende Unternehmen nach eigenen Angaben zu den führenden Herstellern von Geschäftsberichten, Zeitschriften, Broschüren und Katalogen in Südwest-Deutschland. Um die mit dieser Geschäftsphilosophie verbundenen typischen Auflagenhöhen und Formate noch besser bearbeiten zu können, investierte das Unternehmen 2015 in einen Schnellschneider sowie ein Schneidsystem. „Wer anspruchsvolle Produkte und besondere Leistungen wünscht, kommt an uns nicht vorbei“, zeigt sich Geschäftsführer Thomas Bender-Hoffmann (Foto) im Gespräch selbstbewusst. Wie der seit 2014 bestellte Manager berichtet, gehören zu den Kunden Verlage, mittelständische Unternehmer, aber auch DAX-Konzerne. Der Schwerpunkt liegt in Leimen auf Auflagen bis 50 000 Exemplaren. Zum Maschinenpark zählen Offset- und Digitaldruck-Anlagen.

Damit diese Effizienz und Leistungsfähigkeit auch im Bereich des Schneidens und der Weiterverarbeitung erhalten bleibt, startete Color Druck 2015 die Neuausrichtung des Maschinenparks. „Wir hatten bis zu diesem Zeitpunkt eine Polar 115 und eine Großformat-Schneidmaschine eines anderen Anbieters in der Nutzung“, so Bender-Hoffmann. Die Schwierigkeit dieser Ausstattung: Die Polar-Maschine war aufgrund ihres Alters nicht mehr auf dem neuesten Stand der Entwicklung, die Großformat-Schneidmaschine war in Betrieb genommen worden, als das Unternehmen noch eine 7B-Druckmaschine nutzte und auch diese Formate und Auflagen produziert hatte.

Bender-Hoffmann: „Die Dimension dieser Maschine passte nun gar nicht mehr zu unseren Anforderungen. Es gab Handling-Schwierigkeiten, vor allem aber Leerzeiten und damit verbunden Kosten, die nicht sein mussten.“ Ein weiteres Argument für die Neuausrichtung des Maschinenparks: die stärkere Nutzung des Digitaldrucks und der dort verwendeten Maximalgröße von A3. „Anfang 2015 sind wir somit zum Maschinen-Shopping aufgebrochen, haben uns unterschiedliche Anbieter angeschaut und am Ende entschieden, künftig ein reiner Polar-Betrieb zu werden.“

Nunmehr sind bei Color Druck eine Polar 56 ECO (für den einschichtigen Digitaldruck-Bereich) und ein Cutting System 200 (für den mehrschichtigen Offsetdruck-Bereich) im Einsatz. „Weil wir viele gleichartige Produkte schneiden und verarbeiten“, berichtet Bernder-Hoffmann, „reicht uns bei der Ausstattung der Maschinen der Standard aus.“ Das heißt: Die Polar 56 ECO wird über das ergonomisch angeordnete Bedienpanel mit 5,5“-Monochrom-Display und zusätzlicher Flacheingabe-Tastatur bedient. Die Schnittfolgen ruft der Bediener direkt aus den 198 möglichen Speicherplätzen ab. Das Polar Cutting System 200 wiederum besteht aus einem Beladelift, einem Rüttelautomat, einem Planschneider N 137 Plus sowie dem automatischen Entladesystem Transomat TRE 130-4.

www.colordruck.com, www.polar-mohr.com

Einen ausführlichen Beitrag können Sie in der am 18. Juli 2016 erscheinenden bindereport-Ausgabe 7-2016 lesen.