Aktuelles

13.11.2020

Mehr als reines Schneiden

Das Unternehmen Ing. Fritz Schroeder (FKS) stellt mit dem „FKS/PFi Blade B3+“ einen digitalen Schneidetisch für kreative Anwendungen vor.

Standard-Anwendungen werden genauso zuverlässig ausgeführt, wie komplexere Jobs, die neben dem Schneidprozess auch Rill- oder Perforieraufgaben erfordern. Dabei besticht das System durch vielseitige Einsatzmöglichkeiten, optimales Zusammenspiel von Soft- und Hardware sowie intuitive Bedienung.

Diverse Papiere, laminierte Produkte, Aufkleber und synthetische Materialien werden problemlos verarbeitet. Klassischer Rausschnitt ist genauso präzise möglich wie Konturschnitt, Schlitzen oder Perforieren. In einem Arbeitsgang können zwei Messer und ein rotatives Werkzeug gleichzeitig im Werkzeugkopf verbaut sein. So können gängige als auch komplexe Printprodukte, wie Verpackungen, Prospektmappen, Grußkarten, Aufkleber und Etiketten, in kurzen Durchlaufzeiten ohne manuellen Arbeitsaufwand produziert werden. Aufträge werden in digitaler Form benötigt und erlauben so eine flexible Job-Erstellung, auch bei personalisierten Endprodukten. Zum System gehört die „PFi Blade Connect“-Software in deutscher Sprache. Die zu verarbeitenden Jobs werden in Vektorprogrammen angelegt und die Arbeitsschritte in verschiedenen Layern definiert.

Ein aufgedruckter QR-Code bewirkt nach Lesung per CCD-Kamera, dass die passende Datei in die Software geladen wird. Durch zusätzliche Lesung der Registermarken werden Druckbild-Schwankungen ausgeglichen. Vollautomatisch gesteuert, folgen die gewählten Werkzeuge den vorgegebenen Layern und fertigen so die gewünschten Endprodukte ab „Auflage 1“.

www.fks-hamburg.de

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: