Aktuelles

29.04.2020

Modernere Entsorgung

Bösmann Medien und Druck (Detmold) konnte dank Expertise von Höcker Polytechnik ein automatisiertes Entsorgungskonzept in die Modernisierungsstrategie einbinden.

FarbWerk (Detmold), im Jahr 2016 in die Bösmann-Mediengruppe integriert, entwickelt und produziert Verpackungsmittel und Druckerzeugnisse. Indessen konnte der 110 Mitarbeitende zählende Spezialist mit neuen Druck-, Stanz-, Falz- und Klebemaschinen seine Möglichkeiten erheblich erweitern. Infolge hoher Volumina war eine manuelle Entsorgung der Prozessabfälle kaum noch möglich, und ein automatisiertes Entsorgungskonzept sollte in die Modernisierungsstrategie eingebunden werden. Zusammen mit FarbWerk entwickelte Höcker Polytechnik ein maßgeschneidertes Entsorgungskonzept; das System ist seit Januar 2019 in Detmold im Einsatz.

Nunmehr werden Staub und Produktionsreste im Unterdruck-Verfahren abgesaugt. Ein Rohrleitungsnetz durchzieht die Produktion, das den Staub an den Maschinen absaugt und die Prozessabfälle pneumatisch transportiert. Durch SPS-gekoppelte Schieber in Einzelrohr-Leitungen wird das Absaugvolumen dabei konstant dem Bedarf angepasst. Dieses Vorgehen reduziert den Strombedarf um bis zu 60 Prozent. Zum Beispiel beim Einschalten einer Stanze fahren die Ventilatoren im Filter automatisch hoch – und beim Ausschalten auch wieder runter. Die zum sicheren Materialtransport benötigte Mindestluft-Menge ist während der Produktionszeiten immer verfügbar.

www.boesmann.de, www.hoecker-polytechnik.de

Einen ausführlichen Beitrag lesen Sie in bindereport 5-2020.

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: