Aktuelles

27.05.2020

Neuentwickeltes Sicherheitsmesser

Das Solinger Unternehmen Martor baut jetzt die Produktfamilie seiner Sicherheitsmesser mit automatischem Klingenrückzug weiter aus.

Gemäß den Angaben des Herstellers war einer der Meilensteine 1976 „der Verkaufsstart des ersten TÜV-geprüften Sicherheitsmessers der Welt“: Das „Secunorm Profi“ fand 2018 einen Nachfolger mit dem „Secunorm 500“. Und das „Secunorm 300“ ist der „kleine Bruder“ des „Secunorm 500“, gleicht ihm nahezu bis ins Detail – nur dass sein Griff aus abriebfestem, schwarzem Kunststoff und nicht aus silbernem Aluminium besteht. Dadurch kommt das neue Sicherheitsmesser auf nur 52 g Gewicht; sehr leicht für ein Allround-Messer, das für anspruchsvolle Schneid-Anwendungen und hohe Schnittfrequenzen gebaut ist; angenehm für den Nutzer, der sich über die solide Ergonomie des Griffs und den beidseitigen, mit Soft-Grip versehenen Schieber zum Auslösen der Klinge freuen dürfte.

Das „Secunorm 300“ wird standardmäßig mit abgerundeter oder spitzer Trapezklinge aus Stahl angeboten. Optional kann u.a. eine Trapezklinge aus Keramik eingesetzt werden. Die knapp 2 cm große Schnitttiefe eignet sich zum Öffnen und Schneiden von bis zu dreilagigem Karton, von Säcken, Kunststoff-Umreifungen, Folie, Textil etc. Sobald der Schnitt beendet ist, schützt der automatische Klingenrückzug den Anwender vor Schnittverletzungen. Der leichte und sichere Klingenwechsel rundet das positive Vorteilsspektrum des neuen Produktes ab.

www.martor.de

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: