Aktuelles

10.07.2020

Neuer Präsident im Amt

Bereits seit Anfang Juni 2020 ist Dr. Kurt Maier (Geschäftsführer der Heinzel-Gruppe) neuer Präsident der Vereinigung der österreichischen Papierindustrie.

Er folgt in dieser Funktion Christian Skilich nach, der die Branche seit 2018 national und international vertreten hat. Damit ist ein weiterer profilierter Vorstand und Branchenkenner an die Spitze der Interessenvertretung gelangt. Maier wurde 1961 in Graz geboren und promovierte 1991 an der TU Graz zum Doktor. Von 2005 bis 2016 stand er der Zellstoff Pöls AG vor, zuerst als Finanzvorstand und später als Vorstandsvorsitzender. Dann wechselte er in die Heinzel-Gruppe, die er seit 2016 als CEO leitet. „Klimakrise und Corona-Pandemie haben enorme Auswirkungen auf unsere Branche. Die Papierindustrie hat sich in den letzten Jahren zu einer Leitbranche der Bioökonomie entwickelt. Diesen Weg müssen wir konsequent weitergehen und so die Herausforderungen als Chancen begreifen“, wie Maier zum Ziel für seine zweijährige Präsidentschaft meint.

Christian Skilich wechselte gleichzeitig mit seiner Abgabe der Austropapier-Präsidentschaft von der Mondi Group in den Lenzing-Vorstand und ist dort für den Bereich „Faserzellstoff und Holzrohstoffe“ zuständig.

www.austropapier.at

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: