Aktuelles

13.10.2016

Online-Shopping ist beliebt

Mobiles Internet macht Online-Shopping attraktiv –immer mehr Menschen nutzen ein Smartphone oder Tablet hierfür intensiv. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.

Demnach hat sich die Anzahl der Smartphone-Shopper binnen zwei Jahren fast verdoppelt (39 Prozent). Mehr als ein Viertel der Befragten (27 Prozent) nutzt dafür zudem das Tablet. Einkäufe per Laptop (64 Prozent) oder Desktop-PC (50 Prozent) sind rückläufig, wie der Branchenverband meldet. „Online-Shopping wird zum Mobile-Shopping“, kommentiert Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. „Benutzer- und bedienfreundliche Apps, die auf die jeweiligen Geräte angepasst sind, gehören zur Grundausstattung eines erfolgreichen Online-Shops.“ So verwenden heute auf dem Smartphone schon knapp sieben von zehn Mobile-Einkäufern (68 Prozent) Apps zum Einkauf, bei den Tablets ist es gut die Hälfte (51 Prozent).

Insgesamt 98 Prozent aller Internetnutzer ab 14 Jahren haben in den vergangenen 12 Monaten im Internet etwas gekauft. Knapp die Hälfte (47 Prozent) tut das mehrmals pro Monat. „Die Häufigkeit beim Online-Shopping nimmt auch deshalb immer weiter zu, da die Nutzer mit dem Einkaufserlebnis zufrieden sind. In den kommenden Jahren werden die Zugangsschwellen etwa durch ausgefeiltere Apps oder noch einfacheres Bezahlen weiter sinken, wodurch die Umsätze im E-Commerce weiter steigen werden“, glaubt Rohleder.

Indessen kann sich jeder Zweite vorstellen, Same-Hour-Delivery oder Same-Day-Delivery künftig in Anspruch zu nehmen. Bereits ein Drittel der Internetnutzer kann sich vorstellen, Pakete künftig per Drohne oder per Roboter zu erhalten. „Kunden erwarten schnellere und bequemere Lieferungen. Erfolgreich bleibt, wer neue Wege findet, seine Produkte zügig, zuverlässig und kosteneffizient zum Kunden zu bringen.“ Je ausgefeilter die Logistik werde, desto größer würde der Anteil von im Internet bestellten Waren werden, meint Rohleder.

www.bitkom.org