Aktuelles

07.11.2019

Papierfabrik fördert Papierkunst

Insgesamt 400 Neugierige waren im Oktober 2019 bei einem Papierhersteller am Tegernsee. Bereits zum sechsten Mal wurde dort ein begehrter Award verliehen.

Wiederum kürte eine aus externen und internen Branchenexperten bestehende Jury in den sechs Kategorien die Gewinner. Aus den über 350 Einreichungen wurden 160 nominiert. Fünf schafften es schließlich ins Finale und wurden samt Ihrer Einreichung vorgestellt. Unter großer Spannung verkündete ein Jurymitglied pro Kategorie als Laudator den jeweiligen „Gmund Award“-Gewinner.

Innokart wurde mit dem „Archicad“-Pop-up-Mailing zur Kundenakquise der Gewinner in der Kategorie „Mailing“. Clormann Design überzeugte mit der Posterserie „First learn the rules , then break them“ in der Kategorie „Art“. Gewinner in der Kategorie „Business“ wurde das Bureau Rabensteiner mit der Ausstattung für das „Hotel Arlberg Lech“. Brillanter Spitzenreiter in der Kategorie „Packaging“ wurde Fuzhou Sunland Design Company mit der Verpackung für „Xing Wu Tee“. WPP Offsetdruck überzeugte mit der Einladung in die Villa Hübner „Une soireé francaise“ in der Kategorie „Private“. Gewinner in der Kategorie „Corporate“ wurde die BMW Group mit den Verkaufsbüchern für „The 7“, „The 8“, „The X7“, „The X8“.

www.gmund.com

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: