Aktuelles

15.01.2019

Personal als wichtigstes „Kapital“

Sowohl junger, qualifizierter Berufsnachwuchs als auch ältere, praxiserfahrene Fachkräfte sind dem Hersteller von Umreifungsmaschinen wichtig.

Deswegen hat der Wissenstransfer für das Unternehmen Mosca eine hohe Bedeutung. „2018 stand bei uns die Ausbildung als ein Garant für die Zukunft im Fokus“, erklärt Simone Mosca, die zusammen mit Timo Mosca und Alfred Kugler das Unternehmen führt. Innerhalb einer neuen Einrichtung auf dem Mosca-Gelände bekommen jetzt 48 Auszubildende und Studierende vielfältige Fertigkeiten aus Fächern von Elektrotechnik bis Vertriebsmanagement vermittelt. Anlässlich der Eröffnung der „Lernfabrik“ gab es von der Agentur für Arbeit dafür ein Ausbildungszertifikat – eine Bestätigung für die hohe Qualität.

Gleichermaßen können zahlreiche Mitarbeiter auf eine langjährige Betriebszugehörigkeit zurückblicken: So sind es 40 Jahre für Mario Hiller (Montage Anlagen) und jeweils 25 Jahre für Gernot Brenneis (Mechanische Konstruktion), Heiko Drott (Bandproduktion), Hans Joachim Gerhardt (Logistik), Anton Greis (Technischer Service), Ralf Kästner (Montage Maschinen), Arnold Kolbe (Bandproduktion), Karl-Heinz Schäfer (Fertigung) und Viktor Weber (Bandproduktion).

www.mosca.com

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: