Aktuelles

23.10.2018

Portfolio sinnvoll erweitert

Viele Unternehmen organisieren heutzutage regelmäßig einen „Tag der offenen Tür“. GUK-Falzmaschinen initiierte vorige Woche eine zweite Open house – nach 2006.

Hierfür gab es einen feierlichen Anlass: Schon seit 70 Jahren produziert das inhabergeführte Unternehmen an seinem Hauptstandort in Wellendingen im Landkreis Rottweil auf über 12 000 Quadratmetern Hochleistungstechnik für diverse Anwendungen des (Papier-) Falzens. Gemäß eigenen Angaben platzierte GUK-Falzmaschinen seither mehr als 60 000 Anlagen und Systeme bei Kunden in Pharma- und Verpackungsbetrieben, in Druckereien, Buchbindereien sowie in Lettershops im Markt. Derweil gehören die Tochtergesellschaften G&K-Vijuk (Elmhurst/USA) und GUK-Sigma (BX Oss/Niederlande) sowie seit Jahresmitte 2017 auch MB Bäuerle (St. Georgen) zur GUK (Griesser und Kunzmann)-Gruppe.

Anlässlich des Firmenjubiläums informierten sich rund 300 Kunden, Partner und Freunde des Hauses sowie weitere Besucher aus dem nahen Umfeld der Mitarbeiter und der Gemeinde. Gegenwärtig werden am Hauptstandort in Wellendingen zu 80 Prozent Falztechnik für die Papierverarbeitung und zu 20 Prozent Drehtechnik für verschiedene Branchen produziert. Hiermit sind 224 Mitarbeiter (darunter 15 Auszubildende und kaufmännische Studierende) und zwei Dittel für den dominierenden Falzmaschinen-Bereich beschäftigt.

Nützliche Synergien verspricht sich GUK von der Akquise des Unternehmens MB Bäuerle, das seit 155 Jahren besteht und seit mehr als 60 Jahren Systeme für die Papierverarbeitung produziert. Insgesamt 100 Mitarbeiter werden heute in St. Georgen im Schwarzwald beschäftigt. Indessen nutzen beide Unternehmen ihre Fertigungskapaziäten gegenseitig, beiderseitige Kompetenzen gelte es ebenso wie die Marken selbst zu erhalten. Während GUK im Bereich Pharma/Verpackung gute Referenzen aufweise, überzeuge MB Bäuerle eindeutig im Bereich Kuvertier-Equipment. Aufgrund der Tatsache, dass es bei den Formaten der jeweiligen Falzmaschinen kaum „Overlapping“ gebe, würde das Portfolio von Griesser und Kunzmann letztlich sinnvoll erweitert.

www.guk-falzmaschinen.de

Einen ausführlichen Beitrag lesen Sie in bindereport 11-2018.

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: