Aktuelles

09.06.2020

Prägend in die Zukunft

Reisepassdecken gehören zu den typischen Erzeugnissen mit (Präge-) Veredelung. Passendes technisches Equipment liefert Durrer Spezialmaschinen (Immensee/CH).

Unter der Bezeichnung „P-FLEX“ (wobei „P“ für Prägen und „FLEX“ für Flexibilität steht) bietet Durrer eine Pra?gemaschine in fünf Versionen. Während die Version „M“ mit manuellem Zuführen und Abnehmen – sie stellt die preiswerteste Version dar – funktioniert, verarbeiten die vollautomatischen Ausführungen Produkte von Stapel zu Stapel. „P-FLEX“ ist eine Prägemaschine für Blind- und Heißfolien-Prägen mit einer Leistung von 1200 bis 1800 Produkten pro Stunde, mit der sowohl gebundene Produkte als auch Halbfabrikate wie Buchdecken verarbeitet werden. Version „passport“ bietet sogar eine Leistung von 2400 Zyklen pro Stunde, im Doppel- oder Dreifach-Nutzen bis 5400 Passdecken pro Stunde.

Produkte in den Formaten A6 bis A4 können mit den Prägemaschinen bei einem maximalen Prägebereich von 320 x 220 mm verarbeitet werden. Hierbei erfolgt der Prägeprozess präzise mittels kraftgeregeltem Servoantrieb im Bereich von 0,2 bis 7,5 Tonnen, bei der Version „cover“ gar bis 75 Tonnen. Verschiedene Produkthöhen (z.B. herbeigeführt durch unterschiedliche Gewichtsverteilung bei der Lagerhaltung) haben gemäß Durrer-Angaben somit keinen negativen Einfluss auf die Prägequalität. Präzise Temperaturregelung des Klischees für den Prägeprozess erlaubt ein in der Steuerung integrierter digitaler Regler. Aktive Kühlung erlaubt schnelle Wechsel von Blind- zu Heißfolien-Prägung.

Nunmehr wagt das Unternehmen Durrer den Einstieg in den hochwertigen UV-Digitaldruck; mithilfe der „DIGI-C“, die mit bis zu 12 Druckköpfen Prozessfarben- und Weißdruck sowie Aufwertung mit Lack bietet, wird die personalisierbare Buchdecken-Veredelung Realität. Indessen können sich die Durrer-Experten auch die Kombination von „P-FLEX“ und „DIGI-C“ vorstellen. Ebenfalls gehört die Buchdecken-Konfektioniermaschine „ELBA“ zu den Durrer-Neuheiten; bei der Produktion von Notizbüchern lassen sich Gummiband und Stiftschlaufe in einem Arbeitsschritt im Produkt integrieren.

www.durrer.com

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: