Aktuelles

08.11.2018

Präsentation einer Projektgruppe

Ein neues Handbuch („Digitaldruck, Veredelung und Weiterverarbeitung“) klärt über die Wertschöpfungsketten moderner Print-/Print-Finishing-Technologien auf.

Diese insgesamt 136 Seiten umfassende Praxis-Publikation zur Workflow-Optimierung der sukzessive wachsenden Technologien ist der siebte Titel der Fachbuchreihe „Bibliothek des grafischen Wissens“ des Herausgebers Johannes Kokot. Gemeinsam mit der Projektgruppe Digitaldruck, bestehend aus 16 Beteiligten, vorwiegend Zulieferern, ist dieses mit zahlreichen Fotos und Grafiken, Schemata und Tabellen ausgestattete Werk entstanden. Deshalb fokussieren sich die Kapitel auf Portfolio, Systeme und Lösungen der Anbieter eben dieser Projektgruppe, sodass sich dem Nutzer nur ein vielfach eingeschränkter Einblick in die am grafischen Markt verfügbaren Lösungen bietet.

Polygrafie-Technologe Johannes Kokot analysiert den Status-quo der Digitaldruck-Technik, die inzwischen längst eigene Module für die Veredelung und Weiterverarbeitung integriert. Dabei benennt der Fachautor wichtige Entwicklungen und Verfahren diverser Player. Doch dieser Vorteil setzt sich im Bereich Veredelung und Weiterverarbeitung nicht fort. Deutlich höherer Nutzwert wäre wohl damit verbunden gewesen, hätten jeweils sorgfältig getrennte, separate Kapitel entweder Produkt-Anwendungen wie Broschüren, Bücher, Akzidenzen, Mailings, Zeitungen, Verpackungen nacheinander in den Vordergrund gestellt oder etwa Lösungen verschiedener Anbieter für die Finishing-Technologien von Bogenware und von Rollenware erläutert. Stattdessen dominieren die (wenngleich gut aufbereiteten und sehr anschaulichen, das Portfolio präsentierenden) PR-Beiträge der an der Projektgruppe Digitaldruck Beteiligten.

Dennoch genügt das Werk seinem Anspruch als impulsgebende und investitionsanregende Praxis-Publikation: Immerhin erlauben Druckhaus-Reportagen („Von groß dimensioniertem Offset zu optimierten Workflow-Systemen im Digitaldruck“ und „Digitaldruck als integraler Bestandteil einer crossmedialen Dienstleistungs-Strategie“) detaillierte Einblicke in die System-Anwendungen. Möglichkeiten der Auftrags- und Prozessautomatisierung per Branchen-Software werden dokumentiert, Bedruckstoff-Konditionierung bei der Produktion sowie Klimatisierung durch Luftbefeuchtung berücksichtigt. Letztlich bildet ein Kapitel über Gesundheitsschutz, Arbeits- und Betriebssicherheit einen sinnvollen Abschluss.

Frank Baier

kokot@printmedia-project.de

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: