Aktuelles

13.03.2019

Realsatire aus der Chefetage

Vom rigorosen Sparprogramm als Innovation über den Leitbild-Konfigurator für schnellen Erfolg bis hin zu kruden Marketingkonzepten ist dieses Buch ein besonderes Tool.

Führungskräfte haben es heute wirklich nicht leicht; gilt es doch, den Wandel zu gestalten – schließlich leben wir in disruptiven Zeiten! Dabei haben die Steuermänner und Steuerfrauen längst nicht mehr alles im Griff. Zwischen den Stühlen sitzend, sollen sie strategisch planen, menschlich führen und wertschätzend kommunizieren, digitalisieren, transformieren – und dies alles am liebsten agil. Kein Wunder, dass sich die Absurditäten mehren; nicht immer bemerkt, manchmal belächelt und häufig unter die Teppiche der Chefetagen gekehrt. Aus eben jenen erzählt der Autor Stefan Häseli in seinem neuen Buch „Best Practice Leadershit“.

Mittelpunkt der feinsinnigen Satire ist Hannes, 49, studierter Betriebswirt, Produktionsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung eines internationalen Industriekonzerns. Hannes erlebt, durchleidet und stiftet an: vom rigorosen Sparprogramm, als große Innovation deklariert, über den Leitbild-Konfigurator für schnellen Erfolg bis zu merkwürdigen Marketingideen. Handwerkszeug für Führungskräfte – solche, die es schon sind, solche, die es gerne werden wollen und all jene, die dort nie ankommen werden. Die Geschichten von und mit Hannes illustrieren amüsant bis scharfzüngig, was im Moment in den Chefetagen ausgebrütet und „angedacht“ wird (denn von „durchdenken“ kann keine Rede sein) und wie den Mitarbeitern auch der letzte Blödsinn noch als großer Fortschritt verkauft wird: von Werten bis Wahnsinn, von Themen bis Trends, von Beruf bis Berufung, von Leadership bis „Leadershit“.

www.businessvillage.de/bl/106

 

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: