Aktuelles

02.12.2015

Sächsischer Literatur-Jahrmarkt

Einen Jahrmarkt rund um das Buch erlebten die Besucher des Anfang November 2015 initiierten Dresdner „Schriftgut“-Events.

Bereits zum vierten Mal erhielt die „Schriftgut“ ihr eigenes Podium; dieses Event wurde wie im Jahr 2014 parallel zur „Spielraum“-Publikumsmesse organisiert. Nachdem die „Schriftgut“ bislang im Gebäude der „Börse Dresden“ ausgerichtet wurde, hatte die Literaturmesse in diesem Jahr in Halle 3 ihre eigene Premiere. Während die kaum wahrnehmbare Abgrenzung zwischen „Spielraum“ und „Schriftgut“ einerseits positive Bewertungen erfuhr, ließ die Neuordnung andererseits die behagliche Atmosphäre in den verwinkelten Räumlichkeiten der „Börse“ vermissen. Angaben der Dresdner Messegesellschaft zufolge, kamen 17 000 Besucher zu beiden Events nach Dresden.

Wieder vermittelte die „Schriftgut“ mit den Angeboten ihrer 80 regionalen Aussteller von der schreibenden Zunft bis zum grafischen Handwerk den Eindruck eines kunterbunten und vielfältigen Jahrmarktes. Publikationen kleiner Verlage wurden offeriert, Buchkunst und Grafikdesign gezeigt sowie Buchdruck und Buchbinden präsentiert. Erneut waren mehrere Buchbindereien dabei, u.a. von der Buchbinder-Innung Sachsen, so aus Bautzen und Bischofswerda, Dresden und Pulsnitz, und konnten damit das Berufsbild wirksam in das Blickfeld der breiten Öffentlichkeit rücken.

Jedoch die Zufriedenheit der Aussteller mit der Kundenresonanz fiel unterschiedlich aus: Einige Besucher begnügten sich mit Impulskäufen von preiswerten Souvenirs. Andere Besucher mit festen Kaufabsichten entschieden sich für hochwertige Unikate. Weitere Bücherfreunde stellten bei Aktionen zum Mitmachen eigenes Ideenpotential mit hoher Kreativität unter Beweis. – Die Dresdner Messegesellschaft hat beide Events auch fürs nächste Jahr geplant – vom 28. bis 30. Oktober 2016.

www.schriftgut-messe.de