Aktuelles

01.03.2019

Schnittiger Buchkanten-Aufwerter

Die Hamburger Firma S-Printer stellt ein kleines Buchkantendruck-System vor; es zeichnet sich durch hochwertige Qualität und hohe Geschwindigkeit aus.

Längst sind die Möglichkeiten der Veredelung von Büchern noch nicht ausgereizt, wie das vielfältige Bedrucken der Buchkanten mit diversen Farben und Motiven zeigt. Corporate Publishing-Editionen, Belletristik-, Kunst- und Sachbuch-Titel mit Farb- und Motivschnitt oder Bibelausgaben im Ledereinband mit Goldschnitt sind Beispiele hierfür. Indessen erschließen sich neue gestalterische Varianten mit filigranen und subtilen Mustern, den Buchblock umlaufenden Grafiken und Fotos in bestechender 3D-Wirkung. Dennoch verursacht der Entschluss für dieses Geschäftsmodell eine hohe Investition in das Maschinen-Equipment und einen hohen Handling-Aufwand beim Print-Prozess.

Nunmehr stellt die Firma S-Printer mit dem System S2 ein kleines und kompaktes, einfach bedienbares Modell vor, das ein Investment im nur mittleren fünfstelligen Bereich erfordert. Inhaber Henning Siegmund begann 2014 als Dienstleister für Buchkantendruck und schuf dafür ein erstes System, bevor er 2018 mit der Firma S-Printer neu startete. Geeignet ist das System S2 sowohl für „Auflage 1“ als auch für höhere Auflagen. Während der gesamte Prozess vollautomatisch abläuft, erfolgen nur das Einstellen der Buchdicke sowie Anlegen und Abnehmen der Exemplare manuell. Aufgrund randloser Farb- oder Motivschnitte muss überlappend gedruckt werden, damit keine weißen Blitzer entstehen. Anstelle zwischen den einzelnen Exemplaren Pappen einzulegen, nutzt man Abstreifer, die überdruckende Farbe sammeln. Derartige Pappen werden beim Einsatz des Systems S2 nur bei Exemplaren mit stark aufsteigendem Buchrücken verwendet. Inzwischen verarbeitet das System auch Bücher mit abgerundeten Ecken und bedruckt sogar Bindungen mit Dispersions-Klebstoff.

Der Buchkantendrucker nutzt die Memjet-Technologie mit wasserbasierter Tinte in CMYK-Tanks mit je 2 Litern. Die Druckauflösung beträgt 1600 x 800 dpi bzw. 1600 x 1600 dpi. Insgesamt lassen sich bis zu 3000 Drucke pro Stunde mit 1600 x 800 dpi Druckauflösung realisieren. Das entspricht 1000 Büchern pro Stunde im dreiseitigen Buchschnitt-Einzeldruck, wobei die Buchblockdicke mit bis zu 180 mm und das Buchformat mit maximal 380 x 380 mm großzügig ausgelegt ist.

www.s-printer.de

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: