Aktuelles

10.08.2018

Smartphone erkennt Manipulation

Die Schreiner Group stellt aus der Kombination von Near Field Communication (NFC), gedruckter Elektronik und Digital-Know-how ein RFID-„Digital Void Label“ her.

Near Field Communication (NFC) ist vielen vor allem in Verbindung mit Mobile Payment im Einzelhandel ein Begriff. Doch die Funktechnologie eignet sich auch für andere Szenarien, wie die jüngste Innovation der Schreiner Group zeigt: Das RFID-„Digital Void Label“ dient dem elektronischen Manipulationsnachwei, indem es macht Label-Manipulationen sichtbar macht, die auf eine potentielle Gefahr für den Kunden hinweisen. Informationen dieser Art erhält der Nutzer per Auslesung des Smartphones. Auch Hersteller profitieren, weil sie über das integrierte Geotracking als Monitoring sehen, wo ihre Produkte im Einsatz sind. Möglich ist das dank der Kombination von gedruckter Elektronik und Digital-Know-how in dem dünnen, flexiblen Hightech-Label.

Voraussetzung für die Auslesung des Labels ist ein NFC-fähiges Smartphone, bei iOS-Geräten Version 11 des Betriebssystems. Kunden richten das Smartphone mit aktivierter NFC-Funktion bzw. Reader-App aus wenigen Zentimetern Entfernung auf das Label. Ein Browserfenster zeigt dann die Unversehrtheit des Etiketts sowie Zusatz-Informationen an. Per Button gelangen die Verbraucher zum integrierten Geotracking und sehen dort, in welchen Regionen das Label bereits ausgelesen wurde. Eine etwaige Manipulation zeigt das Label auf zwei Arten an: Beim Lösen des Labels von der Oberfläche entsteht dank Void-Effekt ein optischer Manipulationshinweis. Zusätzlich meldet ein gedruckter elektronischer Fühler beim Scan mit dem Smartphone die Label-Manipulation.

Als optischer Manipulationsnachweis dient der integrierte Void-Effekt: Eine Spezialfolie führt zum partiellen Zerstören der Oberfläche, die Manipulation am Etikett ist unwiderruflich und für jeden sichtbar. Ein digitales Informationssystem liest den Manipulationszustand aus und speichert ihn in einer Datenbank. Das ebnet den Weg für Monitoring, beispielsweise in Form von Geotracking. Zusätzliche Sicherheits-Features wie Hologramme, Kippfarben oder thermochromatische Farben stellen eine Ergänzung dar.

www.schreiner-group.com

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: