Aktuelles

14.09.2020

Späterer Bücher-Frühling

Anfangs wurde die für 2020 abgesagte Leipziger Buchmesse um ein Jahr verschoben. Derweil ist das Event für den 27. bis 30. Mai 2021 geplant.

Veranstalter-Angaben zufolge, soll die Leipziger Buchmesse gemeinsam mit dem Lesefest „Leipzig liest“, der Antiquariatsmesse und der „Manga-Comic-Con“ vom 27. bis 30. Mai 2021 auf dem Gelände der Leipziger Messe stattfinden. Das Bundesministerium für Kultur und Medien unterstützt die Veranstaltung mit einer Million Euro aus dem Konjunkturprogramm „Neustart Kultur“, um die Folgen aus der Corona-Krise für die Buchbranche abzumildern. Es ist geplant, die Mittel für die Förderung der Teilnahme von Ausstellern, für digitale Projekte und die Schaffung schutzdienender Arbeits- und Aufenthaltsbedingungen für Aussteller und Besucher zu verwenden. Buchmesse-Direktor Oliver Zille erläutert: „Wir können im Hinblick auf die pandemische Situation zusätzlich das Außengelände nutzen und gewinnen mehr Möglichkeiten. Im folgenden Jahr soll die Leipziger Buchmesse wieder im März stattfinden.“ Nunmehr werde das Format des Events „schrittweise verfeinert“. Weitere Informationen, die sich aus der Terminverschiebung und der Konzeptanpassung des Konzepts ergeben, würden die Aussteller im Frühherbst dieses Jahres bekommen.

www.leipziger-buchmesse.de

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: