Aktuelles

08.06.2020

Ständig Visionen für die Zukunft

Unternehmen des Maschinenbaus wie Bobst setzen bei der strategischen Ausrichtung auf Digitalisierung, Automatisierung, Vernetzbarkeit und Nachhaltigkeit.

Von originären Design-Dateien bis zu fertigen Etiketten, Faltschachteln oder Wellpapp-Verpackungen werden laut Bobst bald sämtliche Schritte der Produktion verknüpft sein. Korrekturen in der Designphase werden automatisch an die nachfolgenden Prozesse weitergegeben. Die Aufgaben in jedem Prozessschritt, wie das Drucken, Schneiden und Falten, werden mit digitalisierten Lösungen automatisiert und weisen so erheblich kürzere Durchlaufzeiten aus.

Inzwischen werden mehr digitale als konventionelle Etiketten-Druckmaschinen verkauft. Grund dafür: Längst ist in der Etikettenindustrie ein Status erreicht, in dem digitale Lösungen im Vergleich zu konventionellen Maschinen bei Qualität, Produktivität und Kosten zufrieden stellende Ergebnisse liefern. Gleichwohl ist die Etikettenherstellung weniger komplex als die Herstellung von flexiblen Verpackungen, Faltschachteln oder Verpackungen aus Wellpappe. „In der Etikettenindustrie haben Vernetzbarkeit und Digitalisierung Fortschritte ermöglicht“, meint Bobst-Marketingleiter Christian Zeller. „Unter anderem lässt sich jetzt unabhängig vom Verfahren die Qualität jedes Etiketts überwachen, wobei die Produktionsergebnisse mit den Original-PDF-Dateien verglichen werden können – sowohl im Digital- und Hybrid- als auch im Flexodruck.“

Bobst Group-CEO Jean-Pascal Bobst meint: „Druckmaschinen sind nicht die größte Herausforderung; vielmehr ist es der gesamte Produktionsprozess einschließlich der Weiterverarbeitung.“ Mittlerweile verfüge der Maschinenhersteller über einen vollständig automatisierten und kontrollierten Workflow von den Dateien bis zu den fertigen Erzeugnissen. Darüber hinaus werden Mitarbeiter mit grundlegend anderen Qualifikationen gebraucht. Während des Workflows von den Maschinen zurückgemeldete Daten erfordern von Maschinenführern globale Sicht auf den ganzen Produktionsprozess, statt einer Spezialisierung auf bestimmte technische Aufgaben. Deswegen stehen Unternehmen wie Bobst ihren Kunden sowohl mit Schulungen als auch Anwendungen zur Seite, die Maschinenführer in ihrer täglichen Arbeit unterstützen.

www.bobst.com

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: